Startseite » Technik » Fertigung »

Spanntechnik: integriertes Werkzeughandling vom Lager bis zur Presse

Blechexpo 2021: Spanntechnik
Integriertes Werkzeughandling vom Lager bis zur Presse

ROEMHELD_PI_5-2021_VB_Blechexpo_Foto.jpg
Mit dem integrierten Konzept für das Handling und den Wechsel von Umform- und Stanzwerkzeugen lassen sich Werkzeuge einfach, schnell und sicher lagern, zur Maschine transportieren und dort rasch und zuverlässig positionieren und spannen. Bild: Roemheld

Ein integriertes Konzept fürs Handling und den Wechsel von Umform- und Stanzwerkzeugen präsentiert Roemheld (Halle 8, Stand 8506). Mit ihm lassen sich Werkzeuge einfach, schnell und sicher lagern, zur Presse transportieren und am Maschinentisch positionieren, zentrieren und spannen. Außerdem zeigt der Rüstzeitoptimierer zwei Neuheiten: eine elektrisch angetriebene Wechselkonsole für Werkzeuge bis 50 t und ein doppelt wirkendes Bogenspannelement für gerade Spannränder mit Spannkräften von bis zu 450 kN und mechanischer Verriegelung.

Umfangreiche Auswahl an Komponenten für nahezu jede Spannaufgabe

Beim integrierten Werkzeughandling lassen sich abgestimmte Komponenten für die gesamte Prozesskette je nach Aufgabenstellung individuell miteinander kombinieren. Das umfangreiche Sortiment umfasst zahlreiche Ausführungen von Regalanlagen, Transportwagen und -leisten, Trag- und Wechselkonsolen sowie Spannelemente bis hin zu Magnetspannplatten. Damit gelingt ein effizientes Werkzeughandling für nahezu alle Anforderungen.

Werkzeuge sicher und mühelos bewegen

Verschiedene Regaltypen können zur gewünschten Größe zusammengestellt werden. Mit Wechselwagen – je nach Modell manuell oder akkubetrieben elektrisch unterstützt – werden die Werkzeuge vom Lager zur Presse transportiert. Über manuell oder elektrisch angetriebene Konsolen lassen sie sich einfach in die Maschine einbringen. Rollen- und Kugelleisten, die in Lagerböden, Transport- und Maschinentischen integriert werden, sorgen dafür, dass auch schwere Werkzeuge mühelos von Hand bewegt werden können.

Für eine sichere Handhabung über die gesamte Prozesskette hinweg sorgt ein einheitliches Andocksystem, mit dem alle Regale, Transportwagen und Konsolen ausgestattet sind. Auf diese Weise können Werkzeuge erst dann bewegt werden, wenn die Komponenten fest miteinander verbunden sind.

Werkzeuge spannen in allen Variationen

Eine große Auswahl an mechanischen, hydraulischen, elektromechanischen und magnetischen Spannsystemen steht für das Positionieren, Zentrieren und Spannen der Werkzeuge in der Presse zur Verfügung.

Kontakt:
Hilma-Römheld GmbH
Auf der Landeskrone 2
57234 Wilnsdorf-Wilden
Tel.: +49 27 33 / 281–0
info@hilma.de
www.Roemheld-gruppe.de

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de