Startseite » Technik » Fertigung »

Energieführungsketten: Konfektionierte Energieketten beschleunigen den Fertigungsprozess

Energieführungsketten
Konfektionierte Energieketten beschleunigen den Fertigungsprozess

Keine manuellen Kabelarbeiten mehr: Seitdem Bystronic Glass vorkonfektionierte Energieführungsketten von Lapp verbaut, haben sich die Durchlaufzeiten deutlich reduziert.

Bernd Müller
Freier Journalist in Bonn

Wenn aus einfachem Glas hochwertiges Isolierglas werden soll, bedarf es einer ausgeklügelten Fertigungstechnik. Die Anlagen dafür kommen von Bystronic Glass, einem Unternehmen mit insgesamt 465 Mitarbeitern in der Schweiz, in China und in Deutschland. In Neuhausen-Hamberg im Schwarzwald produziert der Betrieb seit mehr als 50 Jahren Maschinen und Anlagen zur Isolierglasfertigung. Im vergangenen Jahr wurde dort auch die weltgrößte Isolierglas-Produktionslinie mit einer Länge von 160 m für Isolierglaselemente von bis zu
18 mal 3 m montiert. Isolierglas, das auf Maschinen von Bystronic Glass hergestellt wurde, findet man in vielen Gebäuden weltweit. „Selbst im höchsten Gebäude der Welt – dem Burj Khalifa in Dubai – steckt ein bisschen Bystronic Glass“, erzählt Peter Nischwitz, der für die Unternehmenskommunikation der internationalen Marke zuständig ist.

Von acht auf eine Stunde

Eine Schlüsselkomponente solcher Anlagen sind Ölflex Connect-Energieketten von Lapp. „Kabel abmanteln, Einzeladern abisolieren, Stecker montieren und in Schleppketten installieren – das haben wir hier früher alles selbst manuell im Haus gemacht“, erinnert sich Thorsten Meier, Prozessplaner bei Bystronic Glass. „Mit den Konfektionen von Lapp konnten wir unsere Durchlaufzeiten von acht auf eine Stunde reduzieren.“ Der logistische Aufwand habe sich reduziert, denn Lapp liefere die Ketten just in time in die Montage. Die Elektriker von Bystronic Glass konzentrierten sich nun auf andere wertschöpfende Aufgaben. Auch für die neue Rekord-Fertigungslinie hat Lapp eine Energieführungskette konzipiert und vorkonfektioniert. Basis ist eine Schleppkette vom Typ Silvyn Chain 445 MU für hochdynamische Anwendungen. Sie ist 2,7 m lang und besteht aus Kunststoff mit aufklappbaren Rahmenstegen. Bestückt wurde die Kette auf Kundenwunsch mit der halogenfreien Anschluss- und Steuerleitung Ölflex FD 855 P. Sie eignet sich für hohe Beanspruchung in Energieführungsketten, erlaubt kleine Biegeradien und lange Verfahrwege. Wichtig für den exportorientierten Weltmarktführer aus dem Schwarzwald: Die Leitung ist UL/cUL zertifiziert für Nordamerika.

Maßgeschneiderte Bestückung

Ebenfalls Wunsch des Kunden waren Ölflex Connect Servo-Konfektionen nach Siemens-Standard. Bei diesen Servokonfektionen werden Kabel und Stecker teilautomatisch verbunden. Das bringt Vorteile für Qualität, Verfügbarkeit und Abschirmwirkung. So ist die Abschirmung gegen elektromagnetische Störungen um 400 % besser als bei herkömmlichen Lösungen. Für den Datenaustausch sorgt eine Unitronic Bus PB Profibus-Leitung, konfektioniert mit einem M12-Stecker. Außerdem stecken in der Kette ein PVC-Gewebeschlauch mit 15 mm Außendurchmesser sowie ein Kunststoff-Absaugschlauch mit 35 mm Außendurchmesser. Die Grundkette ist variabel und kann je nach Anlage individuell bestückt werden. Auch die Längen der Leitungen und der eingelegten Schläuche können jederzeit an die Anlage angepasst werden.

Bystronic Glass arbeitet schon länger mit Lapp zusammen. „2011 haben wir die vorkonfektionierten Energieketten von Lapp eingeführt“, erinnert sich Meier. Seitdem habe man weit mehr als 100 Energieketten von Lapp verbaut und viel Einsparpotenzial realisiert. Ein weiterer Einsatz von Ölflex Connect-Energieketten sei daher geplant.


Drei Säulen

  • Ölflex Connect Servo: Konfektion von Servoleitungen nach den Standards
    der Antriebshersteller, also „Standardkonfektionen“.
  • Ölflex Connect Cables: Kabelkonfektionen nach Kundenwunsch.
  • Ölflex Connect Chain: Design und Konfektion kompletter Energieführungsketten, Integration von Leitungen und Schläuchen in die Schleppkette, auf Wunsch Montage in der Anlage beim Kunden. Möglich sind auch aufwändige Lösungen – beispielsweise voll bestückte Stahlschleppketten, die in verschiedenen Industrien Anwendung finden.


Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de