Startseite » Technik » Fertigung »

Lufthansa setzt auf 3D-Druck

Fertigung
Lufthansa setzt auf 3D-Druck

EOS hat sein Metall-Lasersinter-System mit der optionalen Prozessüberwachung Eostate Melt Pool erweitert. Bild: EOS
Anzeige
Metall-Lasersintern | Lufthansa Technik ist der erste Kunde von Additiv-Pionier EOS, der über die komplette Eostate-Melt-Pool-Lösung verfügt. Dabei handelt es sich um ein intelligentes Echtzeit-Prozessüberwachungssystem, mit dem der Hersteller von Lasersinter-Anlagen sein Metallsystem EOS M290 erweitert hat. Die Fluggesellschaft will sich damit auf die – bereits absehbare – Zeit vorbereiten, in der additiv gefertigte Triebwerke additiv repariert werden müssen.

„Wir haben uns für die Lösung von EOS aus mehreren Gründen entschieden“, sagt Simon Feicks, Projektleiter additive Fertigung, Engine Services bei der Lufthansa Technik. „Das Metallsystem EOS M 290 überzeugt durch seine Prozessstabilität. Die Technologie hat sich schon jetzt bei Triebwerksherstellern bewährt. Im Entscheidungsprozess hat uns vor allem diese Kombination der Kernkompetenzen von EOS überzeugt.“


Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de