Startseite » Technik » Fertigung »

Zerspanung: Mehrere Verfahren auf einer Maschine

EMO 2017: Zerspanung
Mehrere Verfahren auf einer Maschine

SNK_NeoV-5M.jpg
Die neue NeoV-5M von SNK. Bild: FFG
Anzeige
Die Fair Friend Group (FFG) belegt mit mehr als 40 Maschinen und Fertigungszellen traditionsreicher Marken die komplette Halle 14. Sie zeigt die komplette Bandbreite an Zerspantechnik sowie Automation und digitale Lösungen.

Die Fair Friend Group (FFG) vereint Hersteller aus Dreh- und Frästechnologie, Verzahn- und Schleiftechnik sowie Honbearbeitung, die praktisch alle Werkstückgrößen und Anwendungskomplexitäten abdecken, unter einem Dach. Bei Komplettanbieter MAG werden zwei Sonderanwendungen der Specht-Baureihe vorgestellt: die integrierte Honbearbeitung auf Bearbeitungszentren und die Turbolader-Gehäusebearbeitung mittels Interpolationsdrehen. Letztere präsentiert MAG anhand einer automatisierten Zelle zur Komplettbearbeitung von thermisch beschichteten Zylinderlaufbahnen im Verbund mit dem Technologiepartner Sturm, der die thermische Beschichtung übernimmt.

VDF Boehringer erweitert sein Prozessportfolio um ein neues Maschinenmodell: Mit der VDF 221 CIM bietet man nun auch das Kurbelwelleninnenfräsen an. Der Prozess wird im Verbund mit einer Kurbelwellendrehmaschine VDF 221 CT in einer automatisierten Zelle vorgestellt.

Zudem hat man zusammen mit MAG, Hessapp und Modul eine Fertigungszelle für Wellen entwickelt, in der ein Vertikal-Drehzentrum, eine Kaltwalzmaschine und ein Wälzfräszentrum mit integrierter Anfas- und Entgratfunktion zum Einsatz kommen. Die Werkstückbeschickung realisiert ein Roboter, Mess- und Prüffunktionen sind ebenfalls integriert.

Das Portfolio wurde erst kürzlich um den italienischen Schleifmaschinenherstellers Tacchella erweitert, so dass nun auch die Fertigbearbeitung gehärteter Teile angeboten werden kann.

Der japanische Hersteller SNK bringt zwei Großmaschinen nach Deutschland: Der 5-Achsen Profiler mit drehmomentstarker Spindel (1256 Nm) und integriertem Palettenwechsel kann Teile bis zu 5 m Breite bearbeiten und ist bei unterschiedlichen Herstellern im Schwereinsatz zur Titanbearbeitung. Die neue NeoV-5M mit fahrbarem Portal wurde für die Bearbeitung von langen und schweren Werkstücken mit bis zu 5 m Länge und 25 t Gewicht optimiert.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de