Startseite » Technik » Fertigung »

Optisch frisch und funktional verbessert

Fertigung
Optisch frisch und funktional verbessert

Fahrständerzentren | VCC heißt das kleinere Bearbeitungszentrum, das AXA (Halle 11, Stand G12) zeigt. Auf der EMO wird es erstmals im neuen Design vorgestellt. Nicht nur optisch, auch in der Funktionalität hat es dazu gewonnen. Neben neuen Gussteilen für die Vertikal- und Grundschlitten wurde das Werkzeugwechselsystem optimiert. Deutlich kürzere Wechselzeiten, direkte Vermessung nach jedem Werkzeugwechsel außerhalb des Arbeitsraums sowie die Erweiterungsmöglichkeit von 22 auf 30 Werkzeugplätze sind wesentliche Änderungen. Auch das Bedienpult wurde überarbeitet und ist bei der VCC nun im Maschinengehäuse integriert. Auf der VHC 2-1760 XTS demonstriert AXA die 5-Achsen-Bearbeitung eines Werkstücks mit der Siemens-Steuerung 840D sl. •

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 17
Ausgabe
17.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de