Startseite » Technik » Fertigung »

Permanente Überwachung

Ausbau des Verdichtersortiments
Permanente Überwachung

Anzeige
Verdichteraggregate | Das Sortiment von vier der neuen Baureihe E-Kompressor erweitert Aerzen nun um zwei weitere Baugrößen: Die neuen Modelle VM 30 und VML 35 decken den unteren Volumenstrombereich der Serie ab und bilden eine Ergänzung zu den Delta Screw-Aggregaten mit Riemenantrieb.

Die neue Baureihe E-Kompressor von Aerzen (Halle 26, Stand E14) umfasst somit insgesamt sechs Baugrößen im Volumenstrombereich von 330 m³/h bis 7000 m³/h und Antriebsleistungen von 30 kW bis 400 kW. VM 30 und VML 35 decken hierbei einen Volumenstrom von 330 m³/h bis 2590 m³/h und einen maximalen Differenzdruck von 2 beziehungsweise 3,5 bar ab.

Bei der Entwicklung der Schraubenverdichter-Aggregate der Delta Screw-Baureihe stand das Thema Energieeffizienz an erster Stelle. Dank zahlreicher Anpassungen der Schallhaubenarchitektur und Nutzung speziell auf das System abgestimmter Komponenten, wird bei der neuen Kompressorserie eine Energieeinsparung von bis zu 6 % erzielt. Das überarbeitete strömungsoptimierte Kühlkonzept sorgt für einen weiteren Pluspunkt in der Energiebilanz. Durch Zuführung der Prozessluft über Ansaugkanäle von außen wird der Wirkungsgrad des Verdichteraggregats noch weiter verbessert.
Eine wichtiger Bestandteil der Delta Screw-Serie ist das umfangreiche Zubehörprogramm. Gerade bei anspruchsvollen Anwendungen in Zusammenhang mit hohen Systemdrücken oder reaktiven Produktionsbereichen sollte eine möglichst hohe Sicherheit gewährleistet sein. Um Schäden der Verdichterstufe schon frühzeitig zu erkennen, bietet der Hersteller seinen Kunden umfassende Lösungen für die Schwingungsmessung und -analyse.
Mit Hilfe von SPN-Nippel hat der Kunde die Möglichkeit, durch Nutzung eines vorhandenen Messsystems, auftretende Normabweichungen eigenständig zu identifizieren. Alternativ können Vibrationssensoren an eine vorhandene Aertronic-Steuerung angeschlossen und die Messwerte dargestellt werden. Eine permanente Überwachung des Aggregates kann aber auch vollständig und automatisch durch ein angebundenes Schwingungsanalysesystem erfolgen. (sk) •
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 4
Ausgabe
4.2021
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de