Startseite » Technik » Fertigung »

Prof. Schmitt: „Die Basis für eine universelle Konnektivität“

AWK‘21: Architektur einer vernetzten, adaptiven Produktion
Prof. Schmitt: „Die Basis für eine universelle Konnektivität“

RobertSchmitt_040_12x18.jpg
Prof. Robert Schmitt gehört den Direktorien des Fraunhofer IPT und des WZL der RWTH Aachen an, wo er den Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement inne hat. Bild: WZL/IPT

„Durch das Sammeln und Verwerten von Produktions- und Produktdaten über den gesamten Produktlebenszyklus, können Produktivitätssprünge erzielt sowie neue datenbasierte Geschäftsmodelle entwickelt werden. Hierfür beschreiben wir anlässlich des AWK‘21 die nötige Infrastruktur – die Architektur der vernetzten, adaptiven Produktion. Sie setzt auf universelle Konnektivität für die industrielle Kommunikation. Die standortübergreifende, datensouveräne Vernetzung erfolgt beispielsweise über 5G und Ethernet, ergänzt durch TSN zur Gewährleistung der Echtzeitfähigkeit sowie dynamisch vernetzten, virtualisierten Micro-Services, die in Edge-Cloud-Plattformen innerhalb des Unternehmens betrieben werden. Software-Lösungen vernetzen Maschinen, Produkte und Menschen zum cyber-physischen Produktionssystem, das in allen Phasen des Produktlebenszyklus das einfache und schnelle Einbinden unterschiedlicher Teilnehmer, wie Produktionsmaschinen, Datenbanken oder IT-Systemen, ermöglicht und hilft, Nachhaltigkeitsziele besser zu erreichen.“

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de