Startseite » Technik » Fertigung »

Riesenrohre? Lasst hier mal den Roboter ran

Fertigung
Riesenrohre? Lasst hier mal den Roboter ran

Anzeige
Fräsbearbeitung | Um große Kunststoffteile schnell, passgenau und flexibel zu bearbeiten, entwickelte die Eugen Riexinger GmbH & Co. KG eine Roboter-Fräsanlage. Sie entlastet von mühevollen manuellen Arbeiten (Halle 11, D73).

Mit der Roboterfräse lassen sich Teile mit Außendurchmessern von 600 bis 3800 mm bearbeiten, die bis zu 16 m lang sein dürfen. Das Herz der Anlage bildet der Roboter mit Hochgeschwindigkeits-Fräspindel und Linearachse. Selbst das Fräsen von Zu- und Abflussöffnungen in großen Kunststoffrohren und Formteilen wie Schächten ist kein Problem: Das mühsame manuelle Aussägen von Öffnungen aller Art hat damit ein Ende – Arbeiten, die Hände, Arme und Gelenke der Mitarbeiter oft stundenlang durch Vibrationen belasteten.
Ein weiteres Plus ist die Passgenauigkeit, wodurch zeitraubende Nacharbeit als auch unnötige Materialkosten durch mehrmaliges Nachfräsen entfallen. Und auch das Reproduzieren der Teile wird problemlos möglich.


Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 8
Ausgabe
8.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de