Schweißautomation in flexiblen Zellen Roboterschweißen ist Teamarbeit

Schweißautomation in flexiblen Zellen

Roboterschweißen ist Teamarbeit

Besuchermagnet Automatisierung: Die verkettete Schweißanlage verdeutlichte die Möglichkeiten, äußerst präzise und zugleich mit hoher Produktivität zu schweißen Bild: Cloos
Anzeige
Die Carl Cloos Schweißtechnik GmbH präsentierte sich auf der Schweissen & Schneiden 2013 als „Full-Service-Provider“, der gerade auch bei automatisierten Systemen hohe Kompetenz anzubieten hat: Hingucker war eine verkettete Roboteranlage.

„Qirox Flex Cell“ nennt sich das modulare Konzept von Cloos, mit dem der Schweißtechnikspezialist verkettete Roboterzellen inklusive Peripherie aus dem Baukasten konfektionieren kann. Auf der Messe war eine solche verkettete Anlage zu sehen und demonstrierte die Möglichkeiten, sehr präzise und produktiv zugleich zu schweißen: Darin arbeiten „Qirox“-Roboter und „Qineo“-Stromquellen, Werkstückpositionierer und Handlingsysteme zusammen.

Die Anlage in Essen operierte mit zwei Positionierern und zwei unterschiedlichen Robotern, darunter dem neuen, auf der Messe erstmals vorgestellten 6-kg-Schweißroboter QRH-280. Das ebenfalls neue Shuttlesystem Qirox-Flexpositionierer, das linear in einer Bodenbahn geführt wird, entlädt die einzelnen Stationen. Eine übergeordnete Steuerung sorgt dafür, dass jede Station zeitnah und variabel be- und entladen wird.
Auf jeder Station kann jedes Bauteil geschweißt werden, teilt Cloos mit: Durch die automatisierte Werkstückzufuhr und Bauteilerkennung entfallen Rüstzeiten und die Anlage werde optimal ausgelastet. Zudem können einzelne Zellen zu Wartungs- und Programmierzwecken abgekoppelt werden, ohne den Fertigungsablauf der Gesamtanlage zu stören, versichert Cloos. Nicht zuletzt sei die Fertigungszelle aufgrund ihrer kompakten Bauweise sehr platzsparend.
Der neue 6-kg-Schweißroboter QRH-280 war Teil dieser Messe-Anlage. Dank seiner kompakten Bauweise eignet sich dieser kleine, leichte und dadurch hochdynamische Roboter gut für die Cloos’schen Schweißzellen, in denen nur begrenzter Platz zur Verfügung steht. Der QRH-280 wurde speziell für Traglasten bis 6 kg entwickelt. Durch die Hohlwellenkonstruktion liegt das Schlauchpaket innen. Stift und Schwertbohrungen am Roboterfuß ermöglichen einen schnellen Austausch und vereinfachen damit die Wartung. os
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 10
Ausgabe
10.2019
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de