Startseite » Technik » Fertigung »

Rückgewonnene Bremsenergie bleibt in der Maschine

Vollelektrische Spritzgießmaschinenreihe
Rückgewonnene Bremsenergie bleibt in der Maschine

Anzeige
Erstmals tritt Spritzgießmaschinenbauer Wittmann Battenfeld auf dem gemeinsamen Messestand der Wittmann-Gruppe auf und unterstreicht so die Philosophie „Alles aus einer Hand“. Im Mittelpunkt des Fakuma-Auftritts steht dabei die Premiere der vollelektrischen Maschinenserie EcoPower.

Die Serie punkte durch ein kompaktes, riemenfreies Spritzaggregat und eine sauber ausgeführte Schließeinheit mit Direktantrieb, heißt es aus Kottingbrunn, der Zentrale des österreichischen Maschinenherstellers. Die normalerweise ungenützte oder aufwendig zurückgeführte Bremsenergie der Antriebe wird dabei innerhalb der Maschine genutzt. Die EcoPower-Serie ist den Angaben zufolge so modular aufgebaut, dass sie sich für Standard-Präzisionsspritzguss, Reinraumtechnik bis hin zu Schnelllauf-Anwendungen ausgestalten lässt.
Diese Leistungsmerkmale werden auf der Messe auf einer EcoPower 110/350 mit der Fertigung einer Gehäuseabdeckung präsentiert. Ein Wittmann-Roboter der Serie W821, der in die Maschinensteuerung Unilog B6 integriert ist, entnimmt das Spritzteil und legt es auf ein Förderband ab – ein Beispiel für die gruppeninternen Synergien. Temperiergeräte und Materialtrockner lassen sich bei der EcoPower-Serie mechanisch direkt in den Maschinenrahmen integrieren. Die Peripherie wird über die Maschinensteuerung eingestellt, visualisiert und abgespeichert.
Wittmann Battenfeld, Meinerzhagen, Halle B1, Stand 1204
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de