Startseite » Technik » Fertigung »

Schönschrift mittels Laser

Lasermarkieren: 2-in-1-Anlage beschriftet hochwertige, kleine Teile präzise
Schönschrift mittels Laser

Anzeige
Präzise Beschriftungen auf schwierigen Oberflächen und Werkstoffen – das ermöglichen die Lasermarkiersysteme von Foba. Die neue 2-in-1-Anlage G3 bringt sowohl ebene als auch räumliche Gravuren oder Markierungen auf Kleinteile auf. Vision-Systeme unterstützen den Anwender und reduzieren den Ausschuss drastisch.

Der Lasermarkier- und -gravurarbeitsplatz G3 ist laut Hersteller Foba, Lüdenscheid, für vielfältige Anwendungen in der Medizintechnik und im Feingravurbereich sowie in der Metall-, Werkzeug- und Formenbearbeitung prädestiniert. Die leistungsfähige 2-in-1-Maschine bringt feinste 2D- und 3D-Gravuren auf 3D-Oberflächen auf und beschriftet neben medizintechnischen Geräten und Implantaten auch Luxusgüter wie Uhren und hochwertigen Schmuck. Die Lüdenscheider stellen die neue Anlage fürs präzise Beschriften kleiner, hochwertiger Bauteile auf der Messe Laser vor (Halle C1, Stand 246), die vom 23. bis 26. Mai in München stattfindet.

Neben dem Markier- und Gravierarbeitsplatz präsentiert Foba in München noch weitere Systeme und Lösungen fürs hochwertige Kennzeichnen. Darunter den kompakten, vielseitigen Faserlaserbeschrifter DP20F mit den integrierten Kamerasystemen IMP (Intelligent Mark Positioning) und Point & Shoot. Der Faserlaserbeschrifter soll Metalle, Kunststoffe und eine Vielzahl weiterer schwer markierbarer Materialien mit höchster Präzision und Reproduktionsgenauigkeit kennzeichnen. Kleinste Bauteile werden so mikrometergenau in höchster Qualität markiert. Unterstützt wird der Anwender dabei vom Vision-System IMP, das in zahlreiche Systeme des Herstellers integriert werden kann.
IMP erkennt Bauteile und deren Position automatisch und richtet danach die Markierung oder Gravur aus. Produktausschuss wird dadurch laut Foba drastisch reduziert und eine gleichbleibend hohe Markierqualität sichergestellt. Point & Shoot ist eine einfachere Lösung zum manuell optischen Platzieren von Markierinhalten auf Produkten, die zuvor von der Point & Shoot-Kamera visuell erfasst wurden. Das Systeme ist prädestiniert für Einzelstück- und Kleinstserienanwendungen und kann ebenfalls in zahlreiche Foba-Anlagen integriert werden. hw
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de