Gehäusefertigung: Schweißroboter sorgen für sichere Nähte

Gehäusefertigung

Schweißroboter sorgen für sichere Nähte

Anzeige
Eine komplexe Roboteranlage steigert Produktivität und Qualität der Gehäusefertigung um ein Vielfaches. Gleichzeitig ermöglicht sie eine flexible Bearbeitung der Bauteilvarianten.

Stefanie Nüchtern-Baumhoff
Carl Cloos Schweißtechnik, Haiger

Wachsende Anforderungen an Produktivität und Qualität bei gleichzeitig steigenden Lohnkosten und einem Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften stellen auch Shandong Mingrun vor neue Herausforderungen. Darüber hinaus gelten in der Energieindustrie strenge Sicherheitsregeln. „Die Produkte müssen von Anfang an einwandfrei funktionieren und trotz Dauerbetrieb langfristig sicher laufen können“, sagt Cheng Jin Yu, General Manager von Shandong Mingrun. „Für unsere Stahlgehäuse heißt das: hohe Festigkeit, schöne Optik und Undurchlässigkeit der Schweißnähte.“

Daher will Shandong Mingrun künftig verstärkt in automatisierte Fertigungslösungen investieren. Im Sommer 2015 hat das Unternehmen eine erste Roboteranlage der Carl Cloos Schweißtechnik zum automatisierten Schweißen der Transformatoren-Öltanks in Betrieb genommen. Die neue Anlage ist fast 40 m lang und besteht aus drei Stationen und zwei siebenachsigen Robotern vom Typ Qirox QRC-410-E. Die hohe Reichweite der 7-achsigen Roboter erleichtert die Werkstückzugänglichkeit. Ein Vertikal- und ein Horizontalhub erweitern den Arbeitsraum der Roboter zusätzlich. Die Roboter können über die Bodenbahn zwischen den einzelnen Stationen wechseln und somit entweder getrennt oder zusammen an einem Werkstück arbeiten. Dies ermöglicht einen flexiblen Einsatz der Anlage.

Offline-Programmierung mit Roboplan

Die Roboter schweißen täglich viele verschiedene Gehäusevarianten, wobei auch die Stückzahlen stark schwanken. Deshalb erfolgt die Offline-Programmierung der Roboteranlage mit der Roboplan-Software von Cloos. Während in der Anlage die Produktion läuft, kann gleichzeitig in der Software ein neues Programm erstellt werden. Hier werden an 3D-Modellen Schweiß-, Such- und Verfahrwege sowie Werkzeuge festgelegt, zu denen dann die Schweißparameter und weitere für den Ablauf des Programmes erforderliche Funktionen definiert werden. Das so entwickelte Programm wird in die Steuerung des Roboters übertragen und am Arbeitsplatz selbst lediglich optimiert. Diese Vorgehensweise erfordert deutlich weniger Zeit als die Erarbeitung eines neuen Programms in der Anlage.

„Bisher können wir ein sehr positives Fazit ziehen“, freut sich Yu. „Durch den Einsatz der Roboter erzielen wir exakt reproduzierbare Schweißergebnisse ohne Nacharbeit und eine schöne Optik.“ Zudem konnte die Produktivität erheblich gesteigert werden. Um ein Werkstück komplett zu schweißen, mussten wir früher acht bis zehn Schweißer für eine Schicht beschäftigen. Nun brauchen wir dafür nur zwei Roboter.

Image-Verbesserung inklusive

Die neue Roboteranlage hat nicht nur die Produktivität der Fertigung und die Qualität der Produkte von Shandong Mingrun erhöht. Sie trägt auch entscheidend zur Image-Verbesserung bei. „Beim Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen bildet die Roboteranlage ein Highlight für uns“, betont Yu. Mit der Anlage haben Shandong Mingrun beim Öltankschweißen einen Automatisierungsgrad von rund 70 % erreicht. In Zukunft soll auch ein Großteil der Nebenbestandteile automatisiert gefertigt werden. „Damit möchten wir Produktivität und Qualität weiter erhöhen“, resümiert Yu.

Über Shandong Mingrun und Cloos

Beim automatisierten Schweißen von Öltanks für Transformatoren setzt das chinesische Unternehmen Shandong Mingrun auf das Know-how und die Erfahrung der Carl Cloos Schweißtechnik. Shandong Mingrun ist ein Tochterunternehmen der Shandong Power Equipment Company und sitzt mit 350 Mitarbeitern in Qihe, in der Nähe von Jinan, der Provinzhauptstadt von Shandong. Der Fokus liegt auf der Fertigung von Öltanks der Gleich- und Wechselstrom-Transformatoren zwischen 110 und 1000 kV. Die Transformatoren kommen in ganz China zum Einsatz. Zudem exportiert das Unternehmen nach Indien und Afrika und seit einigen Jahren auch nach Europa.

Gegründet wurde Cloos im Jahr 1919. Mit rund 750 Mitarbeitern weltweit werden Fertigungslösungen in der Schweiß- und Robotertechnik für Branchen wie Baumaschinen, Schienenfahrzeuge, Energie-, Automobil- und Agrarindustrie realisiert. Die Schweißstromquellen Qineo sind für eine Vielzahl an Schweißverfahren erhältlich. Mit den Qirox-Robotern, Positionierern und Vorrichtungen entwickelt und fertigt der Hersteller kundenspezifische, automatisierte Schweißanlagen.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2019
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de