Prototypenbau

Spritzgießen mit 3D-gedruckten Formen

Anzeige
Stratasys demonstriert am Messestand, welche Effizienzsteigerung Teilehersteller erzielen, wenn sie die additive Fertigung in den Spritzgießprozess einbinden (Halle 4, C55): Von Vorreitern wie Unilever, Hasco, Berker oder Promolding erfahren die Besucher, wie 3D-gedruckte Formen genutzt werden können, um Prototypenteile aus finalem Serienmaterial zu spritzgießen, die für Analysen und Tests optimal geeignet sind. Anstelle langer Vorlaufzeiten und hoher Kosten wie beim traditionellem Prototyping verzeichnen diese Unternehmen kürzere Produktionszeiten und um bis zu 90 % geringere Kosten, teilt Stratasys im Vorfeld mit.
In einer Live-Vorführung können die Besucher außerdem miterleben, wie schnell der erst kürzlich eingeführte 3D-Drucker J750 arbeitet. Er produziert Formen aus Digital-ABS-Materialien und ist laut Stratasys der weltweit einzige 3D-Drucker, der farbechte Multimaterial-Produkte erstellt. Dennoch halten diese dem Druck und den Temperaturen einer Dr-Boy-Spritzgießmaschine stand, wie zu sehen sein wird.


Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 22
Ausgabe
22.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de