Schruppfräser Standzeit steigt um bis zu 60 %

Schruppfräser

Standzeit steigt um bis zu 60 %

Schruppfraeser_persp_I.jpg
Bild: Hersteller
Anzeige

Die neuen Ratio-Hochleistungs-Schruppfräser von Gühring haben mehrere Geometrieanpassungen durchlaufen, um das Zeitspanvolumen deutlich und die Standzeit um bis zu 60 % gegenüber vergleichbaren Werkzeugen zu verbessern. Das neue Schruppprofil zeichnet sich durch einen flachen Auslauf zum Schutz der belasteten Zone und ein tieferes, runderes Nutprofil aus. Durch größere Spannuten entstehen kurze Späne zur besseren Spanabfuhr. Das Schruppprofil ist im Gegensatz zum konventionellen Profil asymmetrisch gestaltet. Dies senkt den Schnittdruck im Vergleich zu glattschneidigen Fräsern. Der weiche Schnitt ermöglicht die Verwendung auf schwächeren Maschinen oder instabilen Aufspannungen. Dank des neuen Schneidstoffs DK400N sind die Schruppfräser nun zäher und weniger anfällig für Schneidenausbrüche. Durch Nutzen der vollen Schneidenlänge wird ein größeres Zeitspanvolumen erreicht. Die Schruppfräser gibt es in unterschiedlichen Ausführungen: Der Ratiofräser RF 100 U ist für den universellen Einsatz geeignet, der RF 100 VA fürs Bearbeiten von rostfreien Stählen und der RF 100 A fürs Bearbeiten von Aluminium.

Anzeige

Industrieanzeiger

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie


Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de