Startseite » Technik » Fertigung »

Standzeit von Verschleißteilen erhöht

Schneidmühlen
Standzeit von Verschleißteilen erhöht

Die Kunststoffschneidmühlen CentriCut der Nuga AG, Balgach/Schweiz, machen das Vermahlen von Kunststoffteilen und Produktionsresten jetzt noch wirtschaftlicher, da der Hersteller die Standzeiten der Verschleißteile weiter erhöhen konnte, wie er mitteilt. Durch ihre Rotorkonstruktion und Materialzuführung mit Förderschnecke verbrauchten die Mühlen ohnehin schon deutlich weniger Energie als andere, betont er. Das Produktprogramm umfasst vier Grundtypen für den Einsatz als Produktionsmühlen für Kunststoff-Recycler, als Zentralmühlen für Spritzgießbetriebe, als Beistellmühlen zu Blasformmaschinen sowie als Nachzerkleinerer in zweistufigen Zerkleinerungsanlagen. So ist Typ CentriCut 33r für Teile bis 5 l Volumen bei Durchsätzen bis 800 kg/h optimiert, CentriCut 44r für Teile bis 10 l Volumen und Durchsätze bis 1500 kg/h.

Nuga, Balgach/Schweiz, Tel. 0041-71-7200-0040
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 20
Ausgabe
20.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de