Startseite » Technik » Fertigung »

Präzisionswerkzeuge: Tauchkünstler und Allzweck-Bohrer

EMO 2017: Präzisionswerkzeuge
Tauchkünstler und Allzweck-Bohrer

PIC_MAR_PRD_FRS_NEW-Title-HFC19_SALL_ASC_V1.jpg
Mit dem Hochvorschubfrässystem HFC 19 von WNT sind Zustelltiefen bis zu 3,3mm möglich. Bild: WNT
Anzeige
WNT baut sein Portfolio im Bereich Fräsen und Bohren aus. Dabei werden neben Neuentwicklungen auch bewährte Produkte kombiniert.

Der neue Tauchfräser MonsterMill PCR Uni wird von WNT (Halle 5, Stand B70) auch als Divemaster bezeichnet. Der PCR soll beim Schruppen mit vier Scheiden hohes Zeitspanvolumen an den Tag legen und als schlichtverzahntes Werkzeug auch gute Oberflächen zustande bringen. Laufruhe wird durch ungleich geteilte Schneiden und ungleichen Drall erreicht. Seine Paradedisziplinen sind das steile Eintauchen, das schnelle Zentrieren und das vibrationsfreie Rampen bis 45°.

Das neue Hochvorschubfrässystem HFC 19 ist für hohe Zeitspanvolumen und Prozesssicherheit ausgelegt. Mit einer Zustellung bis 3,3 mm und hohen Vorschüben pro Zahn sollen sehr hohe Abtragsraten erreicht werden. Darüber hinaus werden die Zerspanungskräfte vorwiegend in axiale Richtung gelenkt, daher entstehen selbst bei langen Werkzeugauskragungen kaum Vibrationen.

Die neue Dragonskin Sorte DPX2245 ist eine Erweiterung in Richtung hochlegierter Stahlwerkstoffe in den ISO-Bereichen P45/M45. Ihre Schichtstruktur ist insbesondere für die Trockenbearbeitung bei hohen Schnittgeschwindigkeiten prädestiniert.

WNT hat das Beste aus zwei etablierten Produkten miteinander vereint: Die Vorschubkraft des WTX – Feed mit der Wirtschaftlichkeit des WTX – Change. Mit dem neuen WTX – Change Feed wird das erste dreischneidige Wechselkopfsystem präsentiert, das mit seiner Dynamik, Performance und Präzision, selbst unter widrigsten Bohrbedingungen, jeden Zerspaner begeistern soll. Auch der Change Feed verfügt über eine zentrierende Querschneide, die Positionsgenauigkeit gewährleistet und ein schräges Anbohren bis zu 6° ermöglicht. Im Falle von Verschleiß muss nur der Kopf ausgetauscht werden

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de