Oberflächentechnik

Verbindungselemente optimal vorbereitet

Anzeige
Der niederländische Oberflächenspezialist Thielco setzt vier neue Muldenband-Strahlanlagen für den Geomet-Korrosionsschutz von Kleinteilen aus Stahl ein.

Ulf Kapitza, Leiter Vertrieb + Marketing,
Agtos, Emsdetten

Die Thielco Steel Solutions Group mit Sitz im niederländischen Reuver ist auf die professionelle Oberflächenbehandlung von großen und kleinen Stahlteilen für verschiedene Industriebereiche wie Automotive, Offshore Wind, Öl und Gas, Bau und Transport spezialisiert. Außerdem produziert das Unternemen Gitterroste und Treppenstufen. Seit 2007 ist es in den Niederlanden einziger Lizenzinhaber für das chromfreie Dünnschicht-Korrosionsschutz-System Geomet von N.O.F. Metal Coatings.

Geomet ist wasserbasiert und damit eine umweltfreundliche Alternative zum herkömmlichen Beschichten oder Verzinken kleinerer Metallprodukte. In einer speziell gebauten und vollautomatischen Produktionsanlage wird dafür eine Zink-Aluminium-Lamellenbedeckung auf das Bauteil aufgetragen. Dadurch wird eine extrem hohe Korrosionsfestigkeit erreicht und eine Wasserstoffversprödung verhindert.

Thielco unterwirft sich als Geomet-Lizentnehmer strengsten Produktions- und Qualitätskontrollen durch N.O.F. und garantiert damit den heute technisch bestmöglichen Korrosionsschutz für Stahlteile. Zudem erfüllt Thielco die internationale IATF 16949 Qualitätsnorm der Automobilindustrie für die Geomet-Beschichtung von Stahlteilen. Neben der Automobilindustrie werden Geomet-beschichtete Komponenten immer häufiger auch im Transportbereich und in Windkraftanlagen eingesetzt.

Um der steigenden Nachfrage nach Geomet-Produkten vor allem aus dem Automobil- und Windkraftbereich gewachsen zu sein, hat Thielco 2013 in drei Hängebahn-Strahlanlagen vom Typ HT 11–13 von Agtos für die Beschichtung von Gestell-Waren investiert.

2018 erfolgte dann die bisher größte Investition in neue Strahlanlagen in der Geomet-Beschichtungslinie für Kleinteile. „Die vorhandenen Strahlanlagen waren nach mehr als zehn Jahren Dauerbetrieb verschlissen und genügten den heutigen Qualitätsstandards nicht mehr. Die laufenden Instandhaltungs- und Ersatzteilkosten waren zu hoch, ein Weiterbetrieb dieser Anlagen war wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll. Sie mussten einfach ersetzt werden“, erklärt Michèl Jacobi, Produktionsleiter im Geomet-Werk bei Thielco. Aufgrund der positiven Erfahrung mit den bisherigen Agtos-Strahlanlagen sowie der Empfehlungen von N.O.F. und des langjährigen Anlagenbauers WMV Apparatebau entschied man sich, künftig vier in Reihe geschaltete Agtos Muldenband-Strahlanlagen vom Typ MG 0180 einzusetzen.

Die Strahlanlagen von Agtos zeichnen sich durch eine hohe Robustheit, Langlebigkeit und Wartungsfreundlichkeit aus. Die Hochleistungsturbinen sind so konstruiert, dass sie selbst bei härtesten Einsatzbedingungen einen geringen Verschleiß aufweisen. Zudem verfügen sie über einen im Vergleich zu anderen Turbinen hohen Strahlmitteldurchsatz bei gleicher Energieaufnahme. Damit arbeiten sie sehr wirtschaftlich. Die Strahlkabinen sind aus Mangan-Hartstahl gefertigt. Agtos-Kunden betonen stets die hohe Wartungsfreundlichkeit der Strahlanlagen. Der gesamte Maschinenbau ist nicht nur für den Langzeitbetrieb ausgelegt, sondern auch für die Wartung und den Austausch von Ersatz- und Verschleißteilen optimiert.

Bei dem bei Thielco eingesetzten Muldenbandprinzip werden die zu strahlenden Werkstücke durch das laufende Endlos-Gummimuldenband umgewälzt und während der gesamten Strahlzeit dem Schleuderstrahl ausgesetzt. Das Gummimuldenband sorgt für eine relativ schonende Umwälzung. Das Befüllen und Entleeren der Maschine erfolgt im Automatikbetrieb mit Beschicker und Abzugsrinne. Die Turbinen der Muldenband-Strahlanlagen haben jeweils eine Antriebsleistung von 11 kW und bei der derzeit eingestellten Drehzahl einen Strahlmitteldurchsatz von 162 kg/min.

Eine Herausforderung stellte der Zeitfaktor für die Montage dar: Innerhalb von nur zehn Tagen wurden von Agtos und WMV gemeinsam mit Thielco die alten Strahlanlagen entfernt und die vier neuen Muldenband-Strahlanlagen in die bestehende Geomet-Beschichtungslinie integriert, installiert und in Betrieb genommen. Währenddessen lief der Betrieb der Gestellwaren-Linie normal weiter.

Effizienter, vollautomatischer
Geomet-Beschichtungsprozess

Wie von Geisterhand werden heute bei Thielco rund um die Uhr im Vier-Schicht-Betrieb Körbe mit Schüttgut gereinigt und entölt, gestrahlt, gleich mehrfach mit einer Zink-Aluminium-Lamellenbedeckung überzogen, getrocknet und gekühlt. Innerhalb der Produktionslinie sind vier Agtos Strahlkammern parallel nebeneinander positioniert. Die Körbe mit dem Schüttgut werden mit einem Umsetzer an die jeweils gewünschte Position gefahren.

„Die Mindestanforderungen von Geomet sind zwei Schichten Base-Coat. Je nach Kundenwunsch können wir bis zu vier Base-Coats auftragen, der vierte Durchgang wäre aber ein Sonderprozess“, berichtet Produktionsleiter Jacobi. „Üblicherweise wird dann noch ein Top-Coat aufgetragen, um ein bestimmtes Reibungsverhalten zu erhalten.“ Die Reibungszahl kann Thielco auf Werte zwischen 0,06 und 0,18 μ (ISO 16047) einstellen.

Dank der neuen Produktionsanlagen kann das Unternehmen ein Gesamtpaket in Geomet 321 und Geomet 500 mit verschiedenen Top-Coats für Teile in allen Stahlqualitäten und Durchmessern von M5 bis M42 mit und ohne Gewinde bis zu einer maximalen Länge von 850 mm anbieten.

Jacobi ist ein Fan der neuen Strahlanlagen: „Wir sind sehr zufrieden mit den Strahlanlagen von Agtos. Das Unternehmen bietet nicht nur qualitativ sehr hochwertige Anlagen, sondern auch einen sehr guten Service. Auch die Instandhaltung und Pflege der Anlagen ist perfekt auf die Bedürfnisse eines Unternehmens wie Thielco abgestimmt. Man merkt einfach, dass alle Prozesse von A bis Z durchdacht sind.“



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 34
Ausgabe
34.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de