Startseite » Technik »

Hubtür benötigt keine Ausgleichsgewichte

Maschinengestelle
Hubtür benötigt keine Ausgleichsgewichte

Motek_Haewa.jpg
Bild: Hersteller

Die X-Frame-Maschinengestelle von Häwa (Halle 7, Stand 7406) können nun noch flexibler eingesetzt werden: etwa für Roboterzellen, Laser-Schutz-Hausungen oder Hygienegestelle. Besonderes Merkmal ist ein modular aufgebauter Rahmen aus Stahlblech mit verschließbaren Klappen: Im Inneren können Kabel, Zuleitungen oder andere Komponenten verlegt werden.

Dazu wurde nicht nur eine platzsparende Hubtür ohne Ausgleichsgewichte entwickelt, sondern an eine Seite kann ein schwenkbarer UL-Schaltschrank angeflanscht werden, dessen Mobilität am Rahmen von überall freien Zugang zum Maschinengestell gewährleistet. Die Schutzverblendungen sind wie ein Labyrinth aufgebaut. Somit kann kein Laserstrahl aus der Zelle gelangen. Auf Wunsch kann die Zelle zur Vermeidung von Streulicht komplett lichtdicht gefertigt werden.



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 10
Ausgabe
10.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de