Startseite » Technik » Logistik »

Lasten mit einer Hand heben

Logistik
Lasten mit einer Hand heben

Der Vakuum-Schlauchheber JumboFlex 50 mit Einhandbedienung eignet sich für das schnelle und häufige Umsetzen leichter Güter wie Kartons, Säcke oder auch Kleinladungsträger. Bild: J. Schmalz
Anzeige
Vakuum-Schlauchheber | Die J. Schmalz GmbH präsentiert auf der Cemat einen Querschnitt ihrer Produkte für den Einsatz in der Intralogistik. Ein Beispiel aus dem Portfolio ist der Schlauchheber JumboFlex50.

Absolute Liefertreue und hohe Umschlaggeschwindigkeiten sind Technologietreiber und prägen die Intralogistik-Branche nachhaltig. Für das schnelle und häufige Umsetzen leichter Güter wie Kartons, Säcke, Kisten oder auch Kleinladungsträger präsentiert Schmalz auf dem Branchentreff seinen neuen Vakuum-Schlauchheber JumboFlex50 mit Einhandbedienung und maximaler Traglast bis 50 kg.

Hervorzuheben ist das neue Bedienelement: Dieses haben die Schmalz-Ingenieure in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Ergonomie an der Technischen Hochschule München entwickelt und an die erweiterte Traglast angepasst. Für den Anwender sollen sich eine Reihe von Vorteilen ergeben. Der überarbeitete Drucktaster lässt sich wahlweise mit einem oder zwei Fingern steuern. In Verbindung mit den größeren Soft-Touch-Einsätzen am Bediengriff können Lasten bis 50 kg mit einer Hand präzise und sicher bewegt werden. Die Schmalz Neuheit soll auch in Sachen Flexibilität punkten: Für unterschiedliche Anwendungen stehen mehrere Sauggreifer zur Verfügung, die sich durch den integrierten Schnellwechseladapter einfach und werkzeuglos austauschen lassen. Mit der optional erhältlichen Funkfernsteuerung SRC kann der Anwender den Vakuumerzeuger direkt am Bedienelement ein- und ausschalten und so den Energieverbrauch um bis zu 40 % senken.
Als ergonomische Ergänzung zum JumboFlex zeigen die Glattener auf der Cemat ihr Programm an Aluminium-Kransystemen. Die Systeme decken Traglasten bis 1200 kg ab. Die Krane sind modular aufgebaut und individuell konfigurierbar – ob als Krananlage, als Säulen- oder Wandschwenkkran. Die Einsatzmöglichkeiten in unterschiedlichen Logistik-Bereichen und Montagelinien sind deshalb vielfältig. Aufgrund der Alu-Bauweise und spezieller Leichtlauf-Fahrwagen sollen Anwender von einer ergonomischen und prozesssicheren Handhabungslösung beim Transport von Gütern aller Art profitieren.
Darüber hinaus zeigt Schmalz in Hannover das neue Flächengreifsystem FXP/FMP für die wirtschaftliche Handhabung in automatisierten Prozessen. Das System handhabt Werkstücke aus verschiedenen Materialien wie Karton, Kunststoff, Holz, Blech oder Glas sowie mit unterschiedlichen Geometrien, Oberflächen und Abmessungen. Der Flächengreifer soll laut Schmalz eine um durchschnittlich 86 % höhere Saugkraft als vergleichbare Greifer am Markt erzeugen und spielt seine Stärken vor allem in der Intralogistik aus: Er eignet sich beispielsweise zum automatisierten Palettieren oder Depalettieren einer Vielzahl von Produkten. Großen Wert legt Schmalz auf Service- und Wartungsfreundlichkeit. •
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 3
Ausgabe
3.2021
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de