Startseite » Technik » Logistik »

Mehr Umschlag beim Auslagern

Umweltfreundlicher Elektro-Deichselstapler
Mehr Umschlag beim Auslagern

Das neue Modell besitzt eine elektrische Deichsellenkung, wodurch ein nahezu ermüdungsfreies Steuern möglich wird Bild: Jungheinrich
Dank der wartungsfreien Drehstromtechnik ist der neue Elektro-Deichselstapler besonders leistungsstark, dabei aber sparsam und umweltschonend. Das robust konstruierte Fahrzeug wurde speziell für den leistungsintensiven Einsatz im Lager konzipiert.

Jungheinrich bringt einen neuen Elektrostapler auf den Markt. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein Deichselgerät vom Typ EJC 214/216. Zum Einsatz kommen die Fahrzeuge insbesondere in Bereichen, wo Leistungsstärke zählt. Hohe Fahrleistungen und Hubhöhen sowie Resttragfähigkeit und lange Einsatzzeiten mit nur einer Batterieladung zeichnen das Modell aus. Möglich wird dies durch einen leistungsstarken 1,6-kW-Fahrmotor. Dieser ist mit der neuesten Generation der Jungheinrich-Drehstromtechnik in 24 Volt ausgerüstet. Zusammen mit der Fahrzeugsteuerung erzielt das Modell einen hohen Wirkungsgrad. Die hohen Resttragfähigkeiten resultieren in erster Linie aus der robusten Konstruktion und der Verwendung eines Vierradfahrwerks.

Durch den Einsatz eines elektronisch geregelten 3-kW-Hubmotors lassen sich Lasten exakt und feinfühlig anheben. Dies erleichtert vor allem das Einstapeln schwerer Paletten oder Gitterboxen in engen Regalgängen. Je nach Ausstattung kann der neue Elektrostapler Lasten bis zu 1600 kg transportieren. Eine optional verfügbare Proportionalhydraulik sorgt für ein sanftes und lastschonendes Absetzen der Ware im Regal oder auf dem Boden. Hierbei wird auf den letzten 300 mm vor dem Absetzen der Last die Senkgeschwindigkeit automatisch reduziert. Weitere Optionen sorgen für leichteres Arbeiten, erhöhte Sicherheit und mehr Effektivität. Durch die geringen Lenkkräfte beim Einsatz einer elektrischen Deichsellenkung wird ein nahezu ermüdungsfreies Steuern möglich. Das gilt insbesondere für den Schleichfahrtmodus, wenn der Bediener bei engen Stellen mit senkrecht stehender Deichsel rangieren muss. Eine lange Sicherheitsdeichsel sorgt in Verbindung mit der geschlossenen Fahrzeugkontur für mehr Sicherheit. Mit dem Modul „LiftPlus“ lässt sich insbesondere das Ausstapeln beschleunigen. Mit dieser Option können die Hubgeschwindigkeiten ohne Last bis zu 80 % erhöht werden. Erste Messungen haben ergeben, dass beim Heben der Gabeln auf Höhen von über 5 m etwa 10 s pro Hubvorgang gewonnen werden kann. Das bedeutet deutlich mehr Umsatz beim Auslagern von Ware aus großen Höhen. ub
Jungheinrich, Hamburg, Tel. (040) 69480
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 20
Ausgabe
20.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de