Startseite » Technik » Logistik »

Schlepper mit Taxiwagen

Toyota minimiert die Zahl der innerbetrieblichen Transporte
Schlepper mit Taxiwagen

Mit der neuen Taxiwagenlösung wird die Materialbereitstellung am Montageband effizienter. Jeder Wagen bietet Platz für einen Europaletten- oder zwei Halbpaletten-Bodenroller Bild: Toyota
Unter dem Motto „Neue Wege gehen“ zeigt Toyota Material Handling Deutschland in Stuttgart sein Know-how im Bereich der Produktionslogistik. Präsentiert werden Neuheiten für den innerbetrieblichen Transport-, Umschlag- und Lagerprozess, darunter ein Schlepper mit Taxiwagen und ein Niederhub-Kommissionierer.

„Just in time“ und „Just in sequence“ sind gängige Prinzipien in der industriellen Fertigung und stellen hohe Ansprüche an die Materialbereitstellung am Montageband. Mit einer neuen Taxiwagenlösung will Toyota diesen Prozess jetzt effizienter machen. Jeder Wagen bietet Platz für einen Europaletten- oder zwei Halbpaletten-Bodenroller. Zu den möglichen Aufbaualternativen zählen auch diverse Regalsysteme. Die variable Lösung minimiert somit die Zahl der Transporte und erhöht die Frequenz der Güterlieferungen. An der Spitze des Zugs steht der neue Schlepper BT Movit TSE300. Das kompakte Modell kann es bei Transporten im Innenbereich problemlos mit schweren Gabelstaplern aufnehmen. Die Drehstromtechnik bietet eine kraftvolle Beschleunigung auf maximal 12 km/h. Die Zugkraft beträgt 1320 N bei einer maximalen Anhängelast von 3000 kg. Dank eines patentierten Lenksystems kann der Fahrer die Zugmaschine mit nur einer Hand bewegen. Das Fahrzeug ist daher auch für Kommissionier-Anwendungen geeignet.

Auch für die Kommissionierung stellen die Langenhagener ein neues Arbeitsgerät vor. Der Niederhub-Kommissionierer OSE250P aus der Optio L-Serie bietet eine Nenntragfähigkeit von 2500 kg. Mit einer maximalen Gabellänge von 3375 mm kann das Gerät bis zu fünf Rollcontainer gleichzeitig transportieren. Im Gegensatz zum Standardmodell ist das Fahrzeug mit Fahrerplattform ausgestattet, die sich anheben lässt. Dadurch wird der Zugriff auf Lagerplätze in der zweiten Ebene möglich. Und schließlich können die Messebesucher bei einer Fahrt im Gabelstapler-Simulator das System für aktive Stabilität (SAS) von Toyota kennen lernen. Der 3D-Simulator ist ein mit vier Flachbildschirmen bestückter Stapler, der die Bedienung in einer Lagerumgebung simuliert. ub
Toyota, Langenhagen, Tel. (0511) 72620, Halle 9, Stand 215
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de