Startseite » Technik »

Hallenklima: Lüftungsanlagen sorgen bei Miba Frictec für frische Luft

Nachhaltige Lüftungsanlagen
Lüftungsanlagen sorgen bei Miba Frictec für frische Luft

BV_Miba_in_Roitham_REKU_10_(5).jpg
Weil in der Fertigungshalle zu wenig Platz ist, verlaufen die isolierten Zuluft- und Abluftkanalanlagen bei Miba Fritec auf dem Dach. Bild: LK Metallwaren
Anzeige
Zwei Lüftungsanlagen mit integrierter Wärmerückgewinnung sorgen bei Miba Frictec in Roitham für ein ausgeglichenes Hallenklima. Anbieter LK Metall war an der Projektierung und Montage beteiligt.

Die Raumtemperatur des 3780 m3 großen Produktionsbereichs in den Sommermontane um 6° C senken und ganzjährig einen stetigen Luftaustausch gewährleisten – so lautete die Aufgabe, die der oberösterreichische Hersteller von Sinter-Reibbelägen Miba Frictec dem Haustechnik-Anbieter Förstl stellte. Dessen Geschäftsführer Fritz T. Förstl sah in den Lüftungsanlagen Reku 10 von LK Metall die Lösung für das Problem seines langjährigen Auftraggebers. Weil Förstl und LK Metall bereits seit Jahren zusammen arbeiten, kooperierten die beiden Unternehmen bei der Projektierung und Umsetzung dieser Maßnahme. Auch die Montage der Anlage wurde von beiden Firmen gemeinsam ausgeführt. Harald Wimmer, Vertriebs- und Marketingleiter bei LK Metall, ist sowohl von der Partnerschaft als auch vom Produkt überzeugt: „Wir legen Wert darauf, unseren Auftraggebern sowohl effiziente als auch umweltorientierte Prozesse zu bieten, die Ressourcen schonen. Mit dieser Anlage können wir das gewährleisten.”

Installation auf dem Hallendach

Zwei LK Lüftungsanlagen Reku 10 mit integrierter Wärmerückgewinnung von bis zu 84 % wurden auf je einem Stahlgestell montiert. Die besondere Herausforderung dabei: Die isolierten Zuluft- und Abluftkanalanlagen mussten auf dem Dach installiert werden, weil in der Fertigungshalle der Platz dafür fehlte.

Für die Kühlung im Sommer verfügen beide Anlagen über je ein Kühlregister im Zuluftstrom. Dieses wird über einen Kaltwassersatz mit einer Kühlleistung von insgesamt 106 kW gespeist. Die Steuerung der Lüftungsanlagen erfolgt über die von LK Metall installierte Wago SPS. Durch die routinierte Zusammenarbeit der Partner Förstl und LK Metall erfolgte die Installation bemerkenswert zügig innerhalb von einem Monat

Der zuständige Instandhaltungsleiter von Miba Frictec, Thomas Zupan, zeigt sich sehr zufrieden mit der Leistung der installierten Anlagentechnik: „Die sommerlichen Innentemperaturen sinken sogar um 8 bis 10° C. Damit wurden unsere Anforderungen um etwa 40 % übertroffen.“ Die neu installierte Anlagentechnik, so erklärt Zupan weiter, habe ihn überzeugt. Bei zukünftigen Maßnehmen werde er wieder darauf zugreifen.

Zugriff per Fernwartung möglich

Die Lüftungsanlage wird direkt am Bedienpanel oder von jedem PC im Firmennetzwerk aus bedient. Ebenfalls kann von LK Metall per Fernwartung auf die Steuerung zugegriffen werden. Die Parameter zur Klimatisierung sind in einem übersichtlichen Lüftungsmenü hinterlegt. Die Steuerung unterscheidet dabei zwischen Sommer- und Winterbetrieb. Die Umschaltung erfolgt automatisch über die durchschnittliche Außentemperatur. Die Steuerung der LK Lüftungsanlagen wird von Rudolf Quirimayr aus der Abteilung Haustechnik über eine Visualisierung von LK Metall überwacht. Er lobt vor allem die sehr übersichtliche und gute Menüführung.

Die Miba Friction Group stellt Sinter-Reibbeläge in Kombination mit Gegenlaufpartnern aus Stahl, Guss oder Composite-Werkstoffen für Trockenlaufanwendungen in Kupplungen und Bremsen her. Der Standort Miba Frictec in Roitham beschäftigt derzeit rund 400 Mitarbeiter. (kf)

Kontakt:

LK Metallwaren GmbH
Am Falbenholzweg 36
91126 Schwabach
Tel.: +499122699-0
www.lk-metall.de


Der Anbieter

LK Metall stellt klimafreundliche und umweltschonende Anlagen in den Bereichen Hallenheizung, Schallschutz, Wasseraufbereitung und Prozesstechnik her. Mit dem Know-how der Mitarbeiter entwickelt das Unternehmen in allen vier Geschäftsfeldern kundenspezifische Lösungen. Von zwei deutschen Produktionsstandorten aus beliefert und betreut der Anbieter seine Kunden europaweit. LK Metall ist gemäß DIN EN ISO 9001 zertifiziert und verfügt über 150-jährige Erfahrung in der Metallverarbeitung.

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de