Startseite » Technik »

Antriebskomponenten: Multitalent für viele Anwendungen

Antriebskomponenten in der Intralogistik
Multitalent für vielen Anwendungen

Die automatisierte Lagertechnik stellt hohe Anforderungen an die Systemlösungen und deren Module. Zum Zuge kommen kompakte und effiziente Antriebseinheiten mit dezentraler Intelligenz, die eine schnelle Inbetriebnahme und einfache Vernetzung über marktübliche Bussysteme ermöglichen.

Matthias Trenz
Market Manager Industrial Drive Technology, EBM-Papst Zeitlauf

Das Einkaufsverhalten im privaten Bereich hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Viele Waren werden heute online bestellt und mittels einer optimierten Logistik innerhalb von wenigen Tagen zu Hause angeliefert. E-Commerce-Unternehmen investieren deshalb in eine hochautomatisierte Intralogistik. Für eine Vielzahl von Einzelbestellungen müssen die Waren zeitnah zusammengestellt und zuverlässig zum Versand befördert werden.

Dezentrale Antriebseinheiten für automatisierte Lagertechnik

Entsprechend anspruchsvoll sind auch die Anforderungen an die Zulieferer der Intralogistikbranche (automatisierte Lagertechnik). Sie benötigen für ihre Systemlösungen intelligente und standardisierte Module. Hierfür werden kompakte und effiziente Antriebseinheiten mit dezentraler Intelligenz gefordert, die eine schnelle Inbetriebnahme und einfache Vernetzung über marktübliche Bussysteme ermöglichen.

Damit einhergehen auch die Forderungen nach hoher Leistungsdichte – also minimaler Bauraum bei maximalem Wirkungsgrad. Dies stellt hohe Anforderungen an die Hersteller der industriellen Antriebstechnik, für die EBM-Papst mit neuen Antriebskomponenten, wie der Getriebebaureihe Optimax, die Lösung bietet.

Optimax 63 als erste Baugröße verfügbar

Als erste Baugröße wird das Optimax 63 für den Kunden verfügbar sein. In Kombination mit den ECI 63 oder ECI 80 BLDC-Motoren entstehen daraus hochdynamische Antriebssysteme mit einem am Markt bisher unerreichten Preis-Leistungsverhältnis (Bild 1). Bei einem Einbau-Kantenmaß von 63 mm und einer Länge von gerade einmal 102 mm in der 2-stufigen Ausführung bietet es Spitzen-Drehmomente bis zu 150 Nm. Die fein abgestimmte Untersetzungsreihe des Optimax reicht im einstufigen Bereich von 3:1 über 5:1 (Vorzugstyp) bis hin zu 9:1. Die zweistufige Ausführung ist mit Untersetzungen 9:1, 15:1, 25:1 (Vorzugstyp) sowie 45:1 erhältlich (Bild 2).

Für anspruchsvolle Anwendungen wie Crossbelt-Sorter

In anspruchsvollen Anwendungen, wie etwa bei Crossbelt-Sortern zum Sortieren von Paketen mit bis zu 60 kg Gewicht, sind die Getriebe aus der Optimax-Baureihe hervorragend geeignet. Durch das quadratische Design kann der Antrieb flach zwischen dem Gurtband montiert werden. Um die Pakete mit bis zu 4 m/s² beschleunigen zu können, bedarf es einer sehr hohen Überlastfähigkeit des Getriebes. Dies wird zum einen dadurch erreicht, dass alle Verzahnungsteile aus gehärtetem Sinter-Stahl hergestellt werden, zum anderen auch durch das Design: Trotz des geringen und an den Motordurchmesser angepassten Kantenmaßes von 63 mm wurde ein sehr großer Hohlraddurchmesser umgesetzt, indem die vier axialen Befestigungsschrauben in die Ecken des Quadrates gelegt wurden.

Auch bei Anwendungen mit hohen Radiallasten, die beispielsweise durch Zahnriemen oder Exzenter entstehen, kann das Getriebe punkten: Die Abtriebsstufe ist mit zwei großen Kugellagern sehr stabil aufgebaut und bietet so im Nennbetrieb mit 500 N Radiallast eine Lebensdauer von mindestens 20 000 h.

Getriebe mit sehr hohem Wirkungsgrad in Shuttle-Fahrzeugen

Shuttle-Fahrzeuge zum Transport von Kunststoffbehältern innerhalb eines Hochregallagers sind ein weiteres ideales Einsatzgebiet für das Optimax-Getriebe (Bild 3). Diese in der Regel batteriebetriebenen Fahrzeuge, benötigen Antriebe mit sehr hohem Wirkungsgrad. Beim Optimax-Getriebe wird dies mittels durchgängiger Geradverzahnung und optimierter Verzahnungsgeometrie erreicht; es ermöglicht so eine lange Nutzungsdauer des Akkus. Selbst im Tiefkühlbetrieb kann durch den Einsatz von speziellen Getriebefetten ein effizienter und zuverlässiger Betrieb gewährleistet werden.

Autonome Transportsysteme

EBM-Papst steht für Fortschritt und Innovation. Daher ist es auch selbstverständlich, dass bei der Entwicklung von neuen Produkten auch Anwendungen berücksichtigt werden, die sich gerade erst in den Kinderschuhen befinden. Fahrerlose Transportsysteme mit einem Gesamtgewicht von bis zu 500 kg werden zukünftig den Transport zwischen Lager, Produktion und Versand übernehmen. Diese auf ein Kleinstmaß reduzierte Transporteinheit bietet die Möglichkeit, zeit- und mengenoptimiert die benötigte Ware bereit zu stellen. Staplerverkehr, fahrplanbezogene Routenzüge und große Warenmengen auf Paletten gehören dann der Vergangenheit an.

Allerdings müssen diese Fahrzeuge im höchsten Maß zuverlässig, kompakt und dennoch robust genug sein, um die nicht immer optimalen Wegbedingungen über eine lange Zeit zu meistern. Ein besonderes Augenmerk fällt hier auf die Antriebstechnik. Oftmals werden die Räder direkt auf die Abtriebswelle des Getriebes montiert und übertragen jeden Stoß ungefedert auf die Getriebe- und Antriebsteile. Weiterhin sind sehr kurzbauende Antriebssysteme gefordert, damit die gegenüberliegenden Antriebsachsen die Fahrzeugbreite nicht übermäßig vergrößern.

Außenläufermotor plus Optimax 63: perfekte Kombi für Radantrieb

Die Kombination des BLDC-Außenläufermotors VDC-49.15-K4 von EBM-Papst mit einem einstufigen Optimax 63 bietet eine perfekte Kombination für einen Radantrieb:

  • 100 W Nennleistung,
  • über 75 % Gesamtwirkungsgrad (Regelelektronik, Motor, Getriebe),
  • Baugröße 63 mm,
  • Gesamtlänge 125 mm.

Steifigkeit des Getriebeaufbaus sind nahezu ruckfreie Kurvenfahrten und anspruchsvolle Positionieraufgaben realisierbar.

Neben einem ansprechenden Design sind Kompaktheit, Überlastfähigkeit und Langlebigkeit Eigenschaften der Optimax-Planetengetriebe-Baureihe, die einen universellen Einsatz in vielen Applikationen ermöglichen und darüber hinaus auch wirtschaftlich sehr interessant sind.

Mit seinen speziell ausgebildeten Teams und langjähriger Applikations-Erfahrung ist EBM-Papst Partner für die Entwicklung und Optimierung von innovativen Automatisierungsmodulen mit höchsten Ansprüchen an Taktzeit und Zuverlässigkeit.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de