3D-Silikondrucker Besser als Spritzguss

3D-Silikondrucker

Besser als Spritzguss

GermanRepRap01_L280.jpg
Bild: Hersteller
Anzeige

German RepRap hat mit dem L280 den ersten serienreifen 3D-Drucker für das im letzten Jahr vorgestellte „Liquid Additive Manufacturing“ (LAM) auf den Markt gebracht. Er erlaubt das 3D-Drucken flüssiger oder hochviskoser Materialien wie Liquid Silicone Rubber (LSR). Die Materialien werden dabei nicht aufgeschmolzen und wieder verfestigt, sondern flüssig verarbeitet und unter Hitze vulkanisiert. Das bedeutet, dass die einzelnen Schichten sich fest miteinander verbinden statt nur leicht zu verschweißen, wie der Hersteller mitteilt. So ließen sich Bauteile erzeugen, die dieselben und teils bessere Eigenschaften wie Spritzguss haben.

Der LSR-Werkstoff von Dow wird bereits in vielen Unternehmen für unterschiedlichste Produkte verwendet und kann in Kartuschenform zugeführt werden, optional wird Fassentnahme angeboten. Der L280 bietet einen Bauraum von 280x280x200 mm³ und Schichtdicken zwischen 0,22 und 0,9 mm. Über die Schichtdicke lässt sich auch die Druckgeschwindigkeit variieren, die über der des FFF-Verfahren liege, wie es auf der Messe hieß.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 34
Ausgabe
34.2018
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de