Startseite » Technik » Produkte »

Bohren mit langer Standzeit

Messe Intec: Werkzeuge
Bohren mit langer Standzeit

01_ATORN_HPC_Hochleistungs-Uni_Bohrer.jpg
Bild: Hersteller

Der Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferant Hahn+Kolb (Halle 3, Stand F16) gibt auf der Intec in Leipzig einen Einblick in sein Vollsortiment. Die gezeigten Lösungen reichen von leistungsstarken Produkten rund um die Zerspanung über Betriebsmittel bis hin zu industriellen 3D-Druckern und Werkzeugausgabesystemen. Ein Highlight ist das Bohrer-Programm HPC Hochleistungs-Uni von Atorn. Die Bohrwerkzeuge wurden eigens für den anspruchsvollen Einsatz bei der Bearbeitung von Werkstoffen mit einer Festigkeit von bis zu 1300 N/mm² konzipiert, mit Durchmessern zwischen 1 und 20 mm sowie Bohrtiefen von 3xD bis 12xD. Eine neuartige Geometrie und robuste Multilayer-Beschichtung lassen die Atorn-HPC-Bohrer präzise und wirtschaftlich arbeiten. Ein besonderes Finishing der Schneidkanten reduziert Mikroausbrüche bei zugleich langer Standzeit.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de