Startseite » Technik » Produkte »

Das Spritzgießwerkzeug wird intelligent

Fakuma 2018: Werkzeugbau 4.0
Das Spritzgießwerkzeug wird intelligent

Haidlmair01.jpg
Mit dem Einstieg in die Computertomographie vervollständigt Haidlmair sein Dienstleistungsspektrum für Werkzeugbau-Kunden. Bild: Haidlmair
Dass Industrie 4.0 auch ein digitalisiertes Werkzeug braucht, erhebt Haidlmair zur zentralen Botschaft seiner Messepräsentation auf der Fakuma 2018 (Halle B2, Stand 2306). Der Werkzeugbauer hat dazu ein eigenes Sensorsystem entwickelt.

Seit der Messe K 2016 hat Haidlmair nach eigenen Angaben nicht nur in Bearbeitungskapazitäten investiert, sondern auch in Digitalisierungslösungen rund um das Spritzgießwerkzeug. Dazu zählt der österreichische Werkzeugbauer die Übernahme des Software-Entwicklers Dataformers in Linz, mit dem das „Haidlmair Mould Monitoring“ zur Werkzeugüberwachung entwickelt wurde. Es soll Fehler erkennen, bevor sie die Produktion oder das Werkzeug negativ beeinflussen.

Mould Monitoring besteht aus einem System von Sensoren im Werkzeug und einer direkt angebrachten Auswerteelektronik. Die Entwicklung ermöglicht es, den Status des Werkzeugs online via personalisiertem Login abzurufen. Als langfristiges Ziel formuliert Haidlmair, dass sich über dieses Tool im Datenaustausch mit der Maschine der Spritzgießprozess autonom selbst reguliert.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 14
Ausgabe
14.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de