Startseite » Technik » Produkte »

Drehen und Fräsen mit hohen Momenten

Spindeln
Drehen und Fräsen mit hohen Momenten

180912_SAUTER.jpg
Bild: Hersteller

Ob beim Fräsen oder Drehen – für die Dreh-Frässpindeln von Sauter sind hohe Momente kein Problem. Bei Fräsbearbeitungen überzeugt die hohe Antriebsleistung, bei Drehanwendungen verriegelt das System eine dreiteilige Hirth-Verzahnung und hält die Spindel exakt in Position. Die Verriegelungseinheit kann die bei der Bearbeitung eines Werkstücks entstehenden Querkräfte optimal aufnehmen. Damit lassen sich auch Drehbearbeitungen mit großen Drehmomenten realisieren. So ist die effektive Zerspanung von harten und zähen Werkstoffen möglich. Optional bietet der Hersteller seine Spindeln auf ein- und zweiachsigen Schwenkeinheiten an. Damit ist die effiziente 5-Achsen-Bearbeitung komplexer Werkstücke möglich. Das Resultat: ein hohes Zeitspanvolumen bei höchster Formgüte.



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de