Startseite » Technik » Produkte »

Werkzeugschärfen: Drei Technologien für alle Fälle

Werkzeugschärfen
Drei Technologien für alle Fälle

VOLLMER_PI_VLaser270_Key_Visual.jpg
Mit der Kraft des Lichts schärfe die neue VLaser 270 PKD-Werkzeuge zuverlässig und präzise. Bild: Vollmer
Anzeige
Zur Grindtec im März angekündigt, wird das neue Maschinenkonzept VLaser 270 des schwäbischen Schärfspezialisten Vollmer (Halle 1, Stand 1006) nun in Augsburg erstmals live vor Ort zu sehen sein.

Die Lasermaschine VLaser 270 komplettiert das Vollmer-Portfolio an Schleif- und Erodiermaschinen und macht den schwäbischen Maschinenbauer zum Fullliner für Schärftechnologien. Damit können die Biberacher nun verfahrensunabhängig stets die ideal passende Lösung liefern um Rotationswerkzeuge sowie Kreis- und Bandsägen komplett zu bearbeiten. Und dank entsprechender Automatisierungen sind die Maschinen auch mannlos und rund um die Uhr einsatzbereit.

Spezielle Kinematik sorgt für stabilden Prozess

Mit der Kraft des Lichts sowie linearer Antriebstechnik bearbeitet die VLaser 270 PKD-bestückte (polykristalliner Diamant) Werkzeuge präzise. Herzstück der Maschine ist eine feste Laserstrahlführung mit innovativer Maschinenkinematik. Die fünf Achsen sind dabei so angeordnet, dass die Bearbeitung des Werkzeugs stets im Drehpunkt der C-Achse liegt. Dadurch ist es möglich, Werkzeuge mit minimaler Achsbewegung zu bearbeiten und eine stabile Prozessführung zu gewährleisten.

Gleichzeitig ermöglicht die kinematische Kette eine hohe Bahngenauigkeit, was sich positiv auf die Bearbeitungsgenauigkeit und Qualität der Werkzeuge auswirkt. Optional kann die VLaser 270 mit einer Gegenspitze ausgestattet werden, um eine noch höhere Rundlaufgenauigkeit zu erzielen.

Schärfen kleinster Hartmetallwerkzeuge

Zu sehen sein wird auch die VGrind 340S, die speziell für die Produktion und das Nachschärfen kleinster Hartmetallwerkzeuge mit Durchmessern zwischen 0,3 und 12,7 mm entwickelt wurde. Die Maschine setzt auf die bewährte Technologie der VGrind-Familie. Sie verfügt über zwei vertikale Spindeln für unterschiedliche Schleifscheibensätze, wodurch sich Nebenzeiten reduzieren lassen.

Außerdem informiert Vollmer in Augsburg über die Schleif- und Erodiermaschine VHybrid 360, die das Beste aus zwei Welten vereint, sowie über ein Dienstleistungspaket für Schulung, Finanzierung, Wartung und Instandhaltung.

Kontakt:

Vollmer Werke Maschinenfabrik GmbH
Ehinger Str. 34
88400 Biberach/Riß
Tel.: +49 7351 5710, www.vollmer.de

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de