Startseite » Technik » Produkte »

Druckregler von SMC werden mit IO-Link an Steuerungen angebunden

Pneumatik
Druckregler von SMC können mit IO-Link an übergeordnete Steuerungen angebunden werden

SMC_Elektropneumatische_Druckregler.jpg
Die kompakten elektropneumatischen Druckregler der Serie ITV#-IL von SMC sind nun mit IO-Link erhältlich und eignen sich dank hohem Automatisierungsgrad für viele Industrie 4.0-Anwendungen. Bild: SMC Deutschland

Hochpräzise Regler übernehmen die stufenlose Drucksteuerung mittels elektrischer Signale. Eine genaue, sichere Prozessüberwachung ermöglichen die elektropneumatischen Druckregler der Serie ITV#-IL von SMC, die mit erweiterter Ausstattung über IO-Link die Anbindung an übergeordnete Steuerungen erlauben und dank hohem Automatisierungsgrad und kompaktem Design für Industrie-4.0-Anwendungen geeignet sind.

Die Basisfunktion erfüllen die schlanken und zugleich leistungsstarken Druckregler präzise und zuverlässig. Die Serie ITV1000 wiegt lediglich 350 g (max. Durchfluss 200 l/min, ANR) und wird ergänzt von den noch leistungsstärkeren Serien ITV2000 (max. Durchfluss 1500 l/min, ANR) und ITV3000 (max. Durchfluss 4000 l/min, ANR). Daneben stehen Anwendern die ebenfalls kompakten elektronischen Vakuumregler der Serie ITV209 als einzelne Einheit wie auch für Mehrfachanschlussplatten bereit.

Druck passt sich dynamisch an

Für alle Modelle gilt: Dank der Drucksteuerung über elektrische Signale kann sich der Druck dynamisch anpassen und automatisiert auf den optimalen Wert einstellen – ein Plus hinsichtlich eines energie- und zeiteffizienten und damit nachhaltigen Betriebs. So ermöglichen die elektropneumatischen beziehungsweise elektrischen (Vakuum-)Regler von SMC die Druckregelung bei pneumatischen Aktoren – allen voran Zylindern – sowie bei Stand-by-Schaltungen in Stillstandzeiten oder Prozessschritten mit geringem Luftbedarf oder Systemdruck. Und falls noch weniger Raum hinsichtlich Montage und Einsatzbereich zur Verfügung steht, lassen sich Platzersparnis und Gewichtsreduzierung durch die Verwendung der Modelle in einer Mehrfachanschlussplatte nochmals steigern.

Zukunftsfähig für Industrie 4.0-Anwendungen

Damit Anwender ihre Anlagen wettbewerbsfähig und fit für die Industrie 4.0 machen können, ist die Serie ITV#-IL mit IO-Link kompatibel. Gekennzeichnet sind entsprechende Geräte mit dem Kürzel IL nach der Serienbezeichnung (IO-Link verfügbar für elektropneumatische Regler ITV10#0/20#0/30#0-IL und elektronischen Vakuumregler ITV2090-IL). Der IO-Link-Port erlaubt die Ansteuerung der Regler über verschiedene Feldbussysteme, was Anwendern die Anbindung an vorhandene Steuerungen ermöglicht und für einen hohen Automatisierungsgrad sorgt. Dank dem bei IO-Link-Versionen vorhandenen Display sind die Reglerdaten auch vor Ort einseh- und kontrollierbar. (ks)

Kontakt:
SMC Deutschland GmbH
Boschring 13-15
63329 Egelsbach
Tel.: +49 6103 402-0
Mail: info@smc.de
Website: www.smc.de



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 10
Ausgabe
10.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de