Startseite » Technik » Produkte »

Ebm-Papst: Ventilatoren stellen sich den Herausforderungen

Brennbare Kältemittel in Wärmepumpen
Ebm-Papst: Ventilatoren stellen sich den Herausforderungen

Blurred_abstract__grey_glass_wall_from_building_background.
Gemäß EN 60335–2–40 für den Einsatz bei A3-Kältemitteln zugelassene Ventilatoren. Bild: Ebm-Papst

Mit der F-Gas-Verordnung sollen bis zum Jahr 2030 die Emissionen fluorierter Treibhausgase (F-Gase) in der EU stufenweise um 70 Mio. t auf 35 Mio. t CO2-Äquivalent gesenkt werden. Der Umstieg auf natürliche, brennbare Kältemittel mit einem geringen Global Warming Potential (GWP) ist daher zwingend notwendig. Ebm-Papst trägt diesen Vorgaben Rechnung mit seinen EC-Ventilatorantrieben der Baugröße 55, 74 und 84. Bei ihnen wurden die Elektronikschaltungen so modifiziert, dass sie der EN 60335–2–40 für Wärmepumpen mit brennbaren Kältemitteln entsprechen. Das bedeutet, dass die maximale Oberflächentemperatur im Fehlerfall mindestens 100 Kelvin unter der Zündtemperatur des eingesetzten Kältemittels liegen muss. Bei Propan, das sich wegen seiner guten Wärmeübertragungsleistung und seines niedrigen GWP-Wertes sehr gut bei Neubauten aber auch bei der Altbausanierung eignet, liegt die Zündtemperatur bei 470 °C. Die entsprechend getestet und zertifizierten Elektronikbaugruppen garantieren dann, dass ihre maximale Oberflächentemperatur auch im Falle einer Fehlfunktion immer unter 370 °C bleibt und sie somit nicht zur Zündquelle werden.

Hohe Energieeffizienz und geringe Geräuschemission

Ebenfalls spielen bei der Ventilatorauswahl für Wärmepumpen Energieeffizienz und Geräuschverhalten eine wichtige Rolle. Die treibende Kraft der Ventilatoren sind moderne EC-Motoren, die einen hohen Wirkungsgrad aufweisen und durch ihre integrierte Elektronik bedarfsgerecht regelbar sind. Reduziert man z. B. die Drehzahl in der Nacht um lediglich 100 min-1, ist eine Reduzierung des Geräusches um mehr als die Hälfte möglich. Für eine weitere Geräuschreduzierung können die Ventilatoren meist noch mit dem Vorleitgitter FlowGrid kombiniert werden.

Ventilatoren in vielen Axial- und Radialvarianten

Die gemäß EN 60335–2–40 für den Einsatz bei A3-Kältemitteln mit Maximalfüllmengen bis 1 kg bzw. 5 kg (je nach Aufstellungsort) zugelassenen Ventilatoren stehen in vielen Axial- und Radialvarianten zur Verfügung und decken damit unterschiedlichste Anwendungen für Luft-Wasser-Wärmepumpen ab, bei Außenaufstellung ebenso wie bei Innenaufstellung. (kf)

Kontakt:
Ebm-Papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Amtstraße 85
74673 Hollenbach
Website: www.ebmpapst.com



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 9
Ausgabe
9.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de