Startseite » Technik » Produkte »

5G-Sensorik zur Kollisionskontrolle schützt Werkzeugmaschinen

5G-Testsystem
Fraunhofer IPT: 5G-Sensorik zur Kollisionskontrolle schützt Werkzeugmaschinen

Ericsson_5G-Sensorik.jpg
Das Testsystem von Ericsson arbeitet im Millimeter-Wellenlängenbereich, einem neuen 5G-Spektrum mit Frequenzen zwischen 24 und 28 GHz. Bild: Fraunhofer IPT

Ein neues modulares Testsystem von Ericsson dient dazu, den geforderten URLLC-Spezifikationen (Ultra Reliable and Low Latency Communication) in der Kollisionsdetektion gerecht zu werden. Es wird jetzt vom Fraunhofer- Institut für Produktionstechnologie IPT im Kontext des 5G-Industry Campus Europe getestet. Das System arbeitet im Millimeter-Wellenlängenbereich (mmWave), einem neuen 5G-Spektrum mit Frequenzen zwischen 24 und 28 GHz. Während sich mehr als 80 Firmen stationäre 5G-Systeme des Frequenzbereichs von 3,7 bis 3,8 GHz in Deutschland gesichert haben, ist der Millimeter-Wellenlängenbereich in der Produktion bisher neu und kaum erprobt.
Der größere Spektralbereich erlaubt höhere Datenraten und geringere Latenzen als in die bisherigen Systeme, sodass auch besonders zeitkritische Anwendungen wie die Kollisionsdetektion nun umgesetzt werden können. Im Anwendungsfall der Kollisionsdetektion erkennt ein Sensor die Kollision des Bearbeitungswerkzeugs mit dem Bauteil so schnell, dass die Maschine jederzeit rechtzeitig gestoppt werden kann. So lassen sich Schäden, etwa an der Maschinenspindel, zuverlässig und ohne menschliches Eingreifen vermeiden.

Weltweite Kooperation

Für die Ultra Reliable and Low Latency Communication (URLLC) erarbeitet das 3rd Generation Partnership Project (3GPP), eine weltweite Kooperation für die Standardisierung von Mobilfunktechnologien, einen neuen Standard für zukünftige 5G-Produkte. Das Fraunhofer IPT und Ericsson erproben nun in Aachen die vorgesehenen URLLC-Funktionen anhand eines realen Produktionsszenarios zur Kollisionskontrolle in Werkzeugmaschinen.

 

www.ipt.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17
52074 Aachen
Tel.: +49 2418904–0
Mail: info@zv.fraunhofer.de
www.ipt.fraunhofer.de



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de