Startseite » Technik » Produkte »

Gute Lesbarkeit ohne Beschädigung

Industrieschläuche
Gute Lesbarkeit ohne Beschädigung

Schlauch_APT.jpg
Beim Herstellungsprozess werden Additive und Pigmente beigefügt. Der fertige Schlauch kann dann per Laserstrahl individuell, hochwertig und nachhaltig beschriftet werden. Bild: APT
Anzeige
APT hat ein neues Verfahren zur Beschriftung von Fluorpolymer-Schläuchen entwickelt. Diese Technologie ermöglicht eine eindeutige, kundenspezifische und nachhaltige Kennzeichnung von FEP- und PFA-Schläuchen.

Handelsübliche Kennzeichnungssysteme halten aufgrund der antiadhäsiven Eigenschaften der Materialien nicht. Auch die aktuell gängigen Verfahren sind nicht optimal: Durch Farbpigmente eingefärbte Schläuche sind problematisch, weil die Farben sehr leicht kopiert werden können. Das Einbrennen der Beschriftung durch einen Laserstrahl wiederum kann zu Beschädigungen am Schlauch führen.

APT Advanced Polymer Tubing, eine Marke der Masterflex Group, hat jetzt ein Verfahren entwickelt, das ein unkompliziertes und nachhaltiges Beschriften von Schläuchen ermöglicht. Dazu werden beim Herstellungsprozess des Schlauchs gezielt Additive und Pigmente beigefügt. Der fertige Schlauch kann dann per Laserstrahl individuell, hochwertig und nachhaltig beschriftet werden – ohne dass es zu Beschädigungen kommt. Neben Text können auch Logos oder Sicherheitskennzeichnungen aufgedruckt werden – und das gestochen scharf.

Die mit einer solchen Kennzeichnung verbauten Schläuche können besser und schneller identifiziert werden. Neben mehr Transparenz bedeutet dies einen Zeitgewinn für Unternehmen, wenn es zu Fehlermeldungen oder gar Stillstand der Maschine kommt oder wenn Ersatzteile bestellt werden sollen.

Der Hersteller ist bereits im Besitz eines neuen Gerätes zur Laserbeschriftung sowie erster Mustervorlagen, mit denen kundenspezifische Beschriftungen vorgenommen werden können. Das Unternehmen ist auf die Herstellung von Glatt- und Schrumpfschläuchen aus Hochleistungskunststoffen, sogenannten Fluorpolymeren wie PFA (Perfluoralkoxy-Polymere), FEP (Fluorethylenpropylen) oder PTFE (Polytetrafluorethylen) spezialisiert.

Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de