Startseite » Technik » Produkte »

Igus: So erweitert die 7. Achse den Arbeitsraum um bis zu 400 %

Wartungsfreie Zahnriemenachse
Igus: So erweitert die 7. Achse den Arbeitsraum um bis zu 400 %

Igus_7_Achse.jpg
Die 7. Achse für Gelenkarmroboter ist jetzt mit allen Herstellern kompatibel. Bild: Igus

Gelenkarmroboter über sechs Meter verfahren und ihren Arbeitsraum dadurch vervierfachen: Die 7. Achse, die Igus für diesen Job anbietet, ist dank eines einfachen Plug & Play-Kits ab sofort mit allen Leichtbau-Gelenkarm-Robotern weltweit kompatibel. Bislang profitierten von dieser erhöhten Mobilität Modelle von Universal Robots, Epson und der Robolink Serie von Igus. Jetzt kommen auch Omron, Franka Emika, Doosan, Yuanda Robotics und viele weitere Anbieter von Leichtbaurobotik hinzu.

Anschlussfertige Komplettlösung für alle Leichtbau-Gelenkarmroboter

Alle Leichtbau-Gelenkarmroboter im Gewichtsbereich von 10 bis 50 kg oder, abhängig von der Dynamik, einer Nutzlast von 2 bis 20 kg können die 7. Achse nutzen. Igus liefert das System als anschlussfertige Komplettlösung. Es besteht aus einer bis zu 6 m langen Zahnriemenachse der Serie Drylin ZLW mit zwei Parallelschienen aus Aluminium, die sich auf dem Boden, an Wänden oder Decken befestigen lassen und einem Zahnriemenantrieb mit Schrittmotor für eine Positioniergenauigkeit von 0,3 mm. Mit dabei ist auch eine Energiekette, ein Schaltschrank-Integrationskit mit Leitungen, Motorcontroller und der jeweiligen Softwarelösung sowie ein Schlitten mit der Adapterplatte, die Igus an die Geometrie tausender Gelenkarmroboter anpasst.

Alle Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt, so dass Anwender das System ohne teuren Konstruktions- und Abstimmungsaufwand schnell in Betrieb nehmen und von der neuen Mobilität profitieren können.

7. Achse ist schmier- und wartungsfrei

Das System arbeitet wartungsfrei. Der Grund: Die Schlitten bewegen sich mithilfe von Drylin Lineartechnik auf den Aluminiumschienen. Der Hochleistungskunststoff der Lager ermöglicht dabei einen reibungsarmen und wartungsfreien Trockenlauf – eine Nachschmierung ist nicht erforderlich. Die Schmiermittelfreiheit macht das System zudem hygienisch. Insbesondere als Edelstahlvariante mit FDA konformen Komponenten ist die Linearführung somit bestens auch für Branchen wie die Lebensmittelindustrie geeignet. (kf)

Kontakt:

Igus GmbH
Spicher Str. 1a
51147 Köln
Tel.: +49 2203 9649 0
Fax: +49 2203 9649 222
Mail: info@igus.de

www.igus.de



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de