Messe Emo 2019: Spannfutter

Industriedesign mit Mehrwert

Design_neu.jpg
Dass die Spanntechnik erkennbar aus einem Haus kommt sei wichtig, da man oft nicht als entsprechender Hersteller wahrgenommen wurde. Bild: Mapal
Anzeige
Mapal hat ein breit angelegtes Portfolio von der Spannpatrone bis zum anwendungsspezifischen Hydrodehnspannfutter aufgebaut. Nun stellt man ein gänzlich neues Erscheinungsbild vor, das auch Mehrwert verspricht.

Industrie- und Produktdesign haben bislang in der Entwicklung von Spannfuttern bei Mapal (Halle 4, Stand A18) eine eher untergeordnete Rolle gespielt: Im Fokus stand hauptsächlich die Funktion. So haben die Entwickler nach und nach ein breit angelegtes Portfolio aufgebaut, das im Erscheinungsbild jedoch nicht einheitlich war. Um diesen Umstand zu ändern, holte man sich eine Designagentur mit ins Boot.

Nicht nur das Erscheinungsbild der Spannfutter sollte überarbeitet werden, vor allem sollte das durchdachte Industriedesign ein Mehrwert für den Kunden generieren. So ist eines der entstandenen Elemente die Oberfläche. Erzeugt durch ein speziell entwickeltes Polierverfahren, soll sie dafür sorgen, dass die Spannfutter korrosionsbeständiger sind als bisher.

Eine weitere Vorgabe war das sogenannte „Foolproof-Handling“, also eine einfache und selbsterklärende Handhabung. Bedienelemente sollten schneller als solche erkennbar, Handhabungshinweise direkt verständlich sein. Gelöst wurden diese Vorgaben zum einen durch die blaue Färbung von Bedienelementen, wie der Betätigungsschraube am Hydrodehnspannfutter, zum anderen durch eigens kreierte Signaturelemente, die unabhängig von der jeweiligen Sprache entsprechende Hinweise beinhalten.

Außerdem wurden die Spannfutter hinsichtlich ihrer Form, ihres Gewichts und ihres Materialeinsatzes untersucht und optimiert. Denn laut Hersteller haben bereits kleinste Gewichtseinsparungen große Auswirkungen: So wird unter anderem beim Beschleunigen und Abbremsen der Spindel umso weniger Energie benötigt, je leichter das Spannfutter ist.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 34
Ausgabe
34.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de