Startseite » Technik » Produkte »

Jungheinrich präsentiert automatisiertes Behälter-Kompaktlager

Kleinteile kompakt gelagert
Jungheinrich präsentiert automatisiertes Behälter-Kompaktlager

Power_Cube,_CSC,_Behälterblocklager,_BBL,_Shuttle;_Power_Cube_,CSC,_container_block_storage,_BBL,_shuttle
Die Behälter werden bis zu 12 m hoch gestapelt. Bild: Jungheinrich

Der auf der diesjährigen Logimat erstmals präsentierte Powercube ist ein automatisiertes Behälter-Kompaktlager zur Lagerung und Kommissionierung von Kleinteilen und Stückgut. Die Behälter werden in dem modularen Regalsystem des Powercubes in vertikalen Kanälen bis zu 12 m hoch übereinandergestapelt. Diese Systemhöhe ermöglicht laut Anbieter Jungheinrich eine Behälterlagerung auf kleinster Fläche. Das Ein- und Auslagern der Behälter übernehmen speziell entwickelte Powercube-Shuttles, die sich automatisch unterhalb des Regalsystems bewegen. Durch dieses Prinzip bietet das Kompaktlager den Vorteil, dass das Lager nach oben flexibel aufgebaut werden kann und auch an individuelle Dachformen anpassbar ist. Der Powercube ist eine Lösung für Anwender, die den Einstieg in die Automatisierung planen, oder auch für den branchenübergreifenden Einsatz im E-Commerce.

Kompaktlager lässt sich in bestehende Lagerhallen integrieren

Das automatische Behälter-Kompaktlager kann auf normalen Industriefußböden ohne aufwendiges Überarbeiten, wie Überfräsen und Schleifen, errichtet werden und lässt sich deshalb problemlos in bestehende Lagerhallen integrieren. Da sich die Shuttles unter den Behältern bewegen, lässt sich der Powercube nach oben einfach erweitern und an verschiedene Gebäudestrukturen anpassen. Im Bedarfsfall kann er zudem an eine individuell geplante Fördertechnik angeschlossen werden.

Shuttles 24/7 einsatzbereit

Die neu entwickelten Powercube-Shuttles bewegen sich mit einer maximalen Geschwindigkeit von 4 m/s und einer Beschleunigung von bis zu 2 m/s². Sie können gleichzeitig zwei Behälter mit jeweils 50 kg Ladung innerhalb des Powercubes transportieren. Dabei sind sie in der Lage, sich automatisch in der Ebene unterhalb des Regals zu bewegen. Durch die skalierbare Anzahl an Shuttles kann der Durchsatz des Powercubes bei steigender Nachfrage oder einer Sortimentserweiterung flexibel angepasst werden. Dank ihrer Lithium-Ionen-Batterien, die während des Betriebs jeweils an den Arbeitsstationen zwischengeladen werden, sind die Shuttles ohne Stillstandzeiten 24 Stunden am Tag einsatzbereit. Die Lithium-Ionen-Batterien der Shuttles überzeugen darüber hinaus mit ihrer geringen Wärmeentwicklung und dem daraus resultierenden geringen Einfluss auf die Umgebungstemperatur innerhalb des Behälter-Kompaktlagers. Ein weiterer Pluspunkt: Da die Shuttles zu Wartungsarbeiten aus dem Powercube auf Bodenniveau entnommen werden können, ist anders als bei Wettbewerbssystemen keine Wartungsbühne nötig. (kf)

Kontakt:
Jungheinrich AG
Friedrich-Ebert-Damm 129
22047 Hamburg
Tel.: +49 40 6948–0
Fax
+49 40 6948–1777
Mail:

marketing@jungheinrich.de
Website: www.jungheinrich.com

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 10
Ausgabe
10.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de