Asahi Kasei präsentiert Kunststofftechnik

Know-how und Design aus Japan

AsahiKasei01_(2).jpg
Das Elektro-Konzeptauto AKXY von Asahi Kasei wird für sein formal und funktional „progressives Design“ mit dem German Design Award 2019 ausgezeichnet. Bild: Asahi Kasei
Anzeige
Asahi Kasei, ein Riese der globalen Kunststoffindustrie, ist in Japan so bekannt wie hierzulande BASF oder Lanxess. Die Japaner wollen ihre Expertise und ihr Material nun in Europa platzieren – mit fulminantem Einstieg.

Den German Design Award 2019 in der Kategorie „Excellent Product Design – Conceptional Transportation“ geht am 8. Februar an Asahi Kasei. Die Jury zeichnet das Concept Car AKXY, ein voll fahrtaugliches Elektro-Fahrzeug, für den gelungenen Ausblick in die automobile Welt von morgen aus.

Dieser Award ist eine Steilvorlage für die Marktstrategie von Asahi Kasei, mit innovativen Kunststoffen in den europäischen Automobilbau einzutreten. Um das beabsichtigte Engagement zu erläutern, kam eigens Taku Ishida, General Manager Engineering Plastics Division, auf die Messe Fakuma. „Wir streben technologische Partnerschaften an“, sagte Ishida in Friedrichshafen.

Die Japaner punkten mit ihrem sehr breit aufgestellten Portfolio und ihrer Stärke in F+E. Der Konzern macht den Angaben zufolge 19 Mrd. Euro Umsatz, 5 % in Europa. Als „Schlüssel“ für die Pläne gründete er vor einem Jahr ein R&D-Center in Düsseldorf und bietet an, Zulieferer-Kunden auch nach Asien zu begleiten.

Ein Vorzeige-Bauteil ist das Air-Condition-Modul aus Glasfaser-verstärktem PA6.6 im VW Passat mit seinen extrem ausgedehnten Abmessungen. (os)

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 25
Ausgabe
25.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de