Startseite » Technik » Produkte »

Schutzvorrichtung: Erhellende Dichtkunst

Messe EMO 2019: Schutzvorrichtungen
Maschinenabdeckungen bieten Sicherheit – auch von oben

Arno_Arnold_01.jpg
Roover ist eine helle Faltdachlösung als Maschinendach für mobile Traversen. Bild: Arno Arnold
Anzeige
Früher haben Maschinenhersteller ihre Schutzabdeckungen oft in Eigenregie konstruiert und gefertigt. Heute überlässt man dies einem Spezialisten, der Schutz- und Dachabdecksystemen bei Werkzeugmaschinen anbietet.

Dipl.-Ing. Ullrich Höltkemeier
Freier Journalist in Cuxhafen

Sicherheit in der Automatisierung heißt, an den jeweiligen Anwendungsfall angepasste Schutzabdeckungen zu verwenden. In den meisten Fällen ist eine komplette Einhausung der Maschine notwendig und sinnvoll. Dabei müssen die Entwicklungsabteilungen der Maschinenbauer jedoch die Investitionskostenhürde möglichst niedrig halten. Eine kostensenkende Maßnahme ohne Qualitätsrisiko ist da die Auswahl eines leistungsfähigen Komponentenzulieferers.

Arno Arnold (Halle 7, Stand C 18) kommt beim Thema Schutzabdeckungen ins Spiel. Vor allem, wenn es um Werkzeugmaschinen geht, die heute komplett umhaust sind. Doch beim Wechsel des Werkstückes oder beim Umrüsten der Maschine ist häufig der Zugriff von oben erforderlich. Mit dem Wandel der Arbeitsprozesse wurde es notwendig, die Maschine komplett einzuhausen, die großen samt Dachbereich. Der Trend geht laut Simone Weinmann-Mang, Geschäftsführerin von Arno Arnold, in Richtung große Größen, mit freitragenden Breiten bis 8 m und in unbegrenzter Länge sowie frei wählbaren Faltenbreiten (bis 1400 mm).

Im Lieferumfang enthalten sind auch frei wählbare Farben, etwa transluzent oder helles Polyester mit PU-Beschichtung. Dieses Material ist, ähnlich einer Zeltplane, extrem belastbar. Interessant ist auch der modulare Aufbau durch segmentweise Montage vor Ort oder die Möglichkeit des Austauschs, Zusatz oder Nachrüstung einzelner Segmente.

Weitere Fakten sprechen für eine solche Lösung: So werden für die Führung kugelgelagerte Rollen verwendet. Die Dachabdeckung selbst bietet selbstdämpfende Eigenschaften und lässt auch bei hoher Dynamik nur ein geringes Nachschwingen zu. Eine wünschenswerte Dämpfung ermöglichen die zwischen den Trägern liegenden zusätzlichen Dämpfungselemente. Überdies lässt sich die Maschine über Standardprofile anbinden. Der Einsatz extra leichter Profile senkt das Gewicht der ganzen Abdeckung. Hinzu kommt, dass zwischen Faltenmaterial und Kabinenwand eine Abdichtung angebracht ist. Zur Geräuschdämmung, werden rauscharme Laufrollen zur Aufhängung und Führung verwendet. Letztere und Funktionselemente wie etwa Profile und Rollen sitzen hinter dem Faltenmaterial und sind deshalb vom Arbeitsraum her gesehen unsichtbar angebracht.

Dachabdeckungen für große Tragweiten

Bei Arno Arnold gibt es „Sicherheit von oben“ unter anderem mit dem Dachabdeckungsteam Roover und Roover-Connect. Dies sind lichtoffene oder helle Dachabdeckungen für große Tragweiten, die sich insbesondere für spanende Werkzeugmaschinen mit mobiler Traverse empfehlen. Sie ermöglichen dem Anwender, neben dem Erhalt des ergonomischen Nutzens auf lange Sicht auch eventuelle Kosten für Betrieb und Instandhaltung der Arbeitsraumbeleuchtung zu sparen. Die Roover-Dachabdeckung kann mühelos hohe Verfahrgeschwindigkeiten der Maschine mitgehen, denn sie ist durch ihren intelligenten Aufbau leichter als marktübliche Dachabdeckungen. Das alles gibt es bei Arno Arnold „All inclusive und Just-in-time“. Der Anwender wird dabei bereits in der Entwicklung unterstützt.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 19
Ausgabe
19.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de