Startseite » Technik » Produkte »

Still entwickelt Kollisionsschutz für autonome Kommissionierer

Intralogistik
Still entwickelt Kollisionsschutz für autonome Kommissionierer

Still_Kollisionsschutz.jpg
Das neue Kollisionsschutzsystem sorgt für zusätzliche Sicherheit bei Kommissionieren. Bild: Still

Für seinen autonomen Horizontal-Kommissionierer OPX iGo neo hat sich Still eine Reihe neuer Funktionen für mehr Sicherheit ausgedacht. Der OPX iGo neo folgt seinem Bediener während des Kommissionierens auf Schritt und Tritt. Seit November dieses Jahres sorgt das Kollisionsschutzsystem Still Easy Protect für zusätzliche Sicherheit, auch im manuellen Betrieb. Befindet sich der Bediener auf einem Kollisionskurs, so erkennt dies das Fahrzeug und bremst in Abhängigkeit zur Entfernung des Hindernisses selbstständig ab.

Fahrbetrieb wird kaum eingeschränkt

Bei der Entwicklung dieses Assistenzsystems sei es eine wichtige Zielstellung gewesen, die Einschränkung im Fahrbetrieb so gering wie nur irgend möglich zu halten, heißt es. Um dies zu erreichen, wird permanent das durch den Bediener gewünschte Fahrmanöver bewertet und nur dann eingegriffen, wenn dieser sich explizit auf einem Kollisionskurs befindet. Die Eingriffsstärke des neuen Assistenzsystems kann vom Bediener selbst gewählt und im Bedarfsfall auch verstellt werden. Das neue Feature kommt ohne Hardwareerweiterungen aus. Per Fahrzeug-Software-Update können auch alle Bestandskunden ihre bereits genutzten Fahrzeuge nachrüsten.

Still Easy Protect um 3D-Kollisionsschutz erweitert

Der 3D-Kollionsschutz, um den der OPX iGo neo von Still ab dem kommenden Jahr zusätzlich erweitert wird, ermöglicht mithilfe einer 3D-Kamera das zuverlässige Erkennen von Hindernissen vor dem Fahrzeug – sowohl im manuellen als auch im autonomen Betrieb. Die Kamera ist oberhalb der Personenschutzanlage positioniert. Damit deckt ihr Sichtfeld die gesamte Höhe der Fahrzeugfront ab.

Neben einem Mehr an Sicherheit führt der 3D-Kollisionsschutz zu einer höheren Arbeitseffizienz, beispielsweise beim Einsatz mehrerer Scherenhubfahrzeuge. Bisher sind in der Praxis größere Sicherheitsabstände nötig, da die angehobenen Gabeln des vorausfahrenden Fahrzeugs sensorisch nicht erkannt werden können. Da diese Einschränkung durch Easy Protect 3D aufgelöst wird, können Fahrzeuge dichter aufschließen. Dadurch werden Laufwege reduziert und die Produktivität gesteigert. Auch dieses Assistenzsystem kann für bestehende Kommissionierer nachgerüstet werden.

Neue Industriepaletten-Version

Ab sofort ist auch eine neue Fahrzeugausführung des Horizontal-Kommissionierers OPX iGo neo verfügbar. Die Industriepaletten-Version ermöglicht den Transport von Ladungsträgern bis zu einer Breite von 1.000 Millimetern im autonomen Assistenzbetrieb. Bisher war dies nur für eine Palettenbreite von 800 Millimetern möglich.

Durch diese Option werden die Einsatzbereiche des OPX iGo neo noch größer. Neben Industriepaletten können so auch Sonderladungsträger mit einer Breite von bis zu 1.000 Millimetern transportiert werden. Das integrierte Personenschutzsystem sichert die vergrößerte Fahrzeug- und Lastbreite ab. Darüber hinaus kennt das intelligente Fahrzeug seine eigenen Dimensionen und verhält sich entsprechend. Eine Adaption der gewünschten Abstände ist nicht erforderlich, dies nimmt der iGo neo selbst vor. Die neue Industriepaletten-Version ist für alle Modelle verfügbar.

Systemerweiterung wegen weltweiter Nachfrage

Durch diese Anpassung an die rechtlichen Vorgaben der unterschiedlichen Regionen kann der OPX iGo neo nun auch in ganz EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) sowie in weiteren Regionen wie den USA, Australien oder Neuseeland angeboten werden. (kf)

Kontakt:
Still GmbH
Berzeliusstrasse 10
22113 Hamburg
www.still.de



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de