Spritzguss-Panels Touch-Sensor direkt ins Teil integriert

Spritzguss-Panels

Touch-Sensor direkt ins Teil integriert

Kurz01.jpg
Bild: Hersteller
Anzeige

Als Weltpremiere zeigte Kurz auf der Fakuma 2018 das Functional Foil Bonding (FFB), das Touch-Sensoren mechanisch in Kunststoffteile integriert. Der Prozess lässt sich direkt an den Spritzguss anschließen.

Laut Kurz kann die FFB-Maschine im Inline- wie im Offline-Betrieb eingesetzt werden. FFB könne von Maschinenbedienern ausgeführt werden, lasse sich aber auch in hohem Grad automatisieren – dies ermögliche eine nie da gewesene, kostengünstige Serienintegration der Sensoren. Auch im Blick auf die Eigenschaften der in Kunststoffteile integrierten, dekorativen Bedienfelder biete die Methode Vorteile. So seien die durch FFB hergestellten Module beständiger als herkömmlich gefertigte HMI-Panels, was heutigen, hohen Spezifikationsanforderungen entgegen kommt.

Die auf der Messe präsentierte Neuheit fügt sich in das Produktportfolio des Anbieters ein. Kurz hat Topcoats mit Beständigkeiten gegen Einwirkungen wie Abrieb, Kratzer, Chemikalien und UV-Strahlung im Programm – und daneben auch solche, die speziell auf die Anforderungen von HMI-Oberflächen abgestimmt sind. Sie sollen eine störungsfreie Lesbarkeit aus wechselnden Blickwinkeln und bei unterschiedlichem Lichteinfall ermöglichen.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 34
Ausgabe
34.2018
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de