3D-Druck

Vorteile für Einsteiger greifbar

TRUMPF_GmbH_+_Co._KG
Bild: Hersteller
Anzeige

Wie Werkzeug- und Formenbauer die Vorteile des 3D-Drucks nutzen können, will Trumpf (Halle 7, Stand C55) zeigen. So ermöglicht es additive Fertigung, Werkzeuge mit konturnaher Kühlung herzustellen, die die Wärme dort abführt, wo sie entsteht. Dadurch reduziert sich die Zykluszeit und die Qualität der gefertigten Teile steigt. Trotzdem ist das Verfahren in deutschen Werkzeugbau-Betrieben noch wenig verbreitet. Deshalb zeigt Trumpf den 3D-Drucker TruPrint 1000 als Einsteigermodell. Er lässt sich mit dem Plug-and-Play-Prinzip einfach installieren und bedienen und eignet sich besonders für kleine Spritzguss-Formeinsätze. Ebenso zeigen die Ditzinger gedruckte Werkzeuge mit optimierter Kühlung. Mithilfe einer gedruckten Vorkammerbuchse konnte das Unternehmen beim Kunden die Zykluszeit um knapp 30 % reduzieren.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 13
Ausgabe
13.2019
LESEN
ABO

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de