Startseite » Technik » Produkte »

Wie Honeycomb-Waben ihre Fülle erhalten

JEC World 2020: Dosiertechnik
Wie Honeycomb-Waben ihre Fülle erhalten

DOPAG_Honeycomb_Potting.jpg
Bild: Hersteller

Damit Honeycomb-Waben ihre notwendige Steifigkeit erhalten, etwa in Luftfahrzeugen, bietet Dopag in Halle 6, Stand E72, das Dosiersystem Coredis an. Coredis ist für große Sandwiches konzipiert. Es befüllt Panels ab einer Größe von 2600 x 1400 mm².

Je nach Größe der Zellen und des Ventils beträgt die konstante Ausflussrate 50 bis 300 ml/min, teilt der Spezialist für automatisierte Dosier- und Mischtechnik mit. Bei einer automatisierten Ausführung lässt sich das Füllmaterial abhängig von Wabenkerndicke und der Vorschubgeschwindigkeit proportional austragen. Die Wabenkerne werden homogen befüllt.

Um Beschädigungen an den empfindlichen Strukturen der leichten Honeycomb-Panel zu vermeiden, verwendet Dopag spezielle, für diesen Zweck konzipierte Zahnradpumpen, um das Material zu fördern.



Hier finden Sie mehr über:
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 7
Ausgabe
7.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de