Additive Fertigung: Sonder-Zahnräder aus dem 3D-Drucker

Additive Fertigung

Sonder-Zahnräder aus dem 3D-Drucker

Anzeige

Igus bietet jetzt ein Lasersinter-Material an, das sich besonders für additiv gefertigte Zahnräder eignet: Der SLS-Werkstoff Iglidur I6 zeichne sich durch eine „mindestens sechsmal höhere Verschleißfestigkeit im Vergleich zu Standardmaterialien aus“, heißt es. Im Gegensatz zum SLS-Material Iglidur I3 ist I6 speziell für schmier- und wartungsfreie Zahnradanwendungen konzipiert. Bereits jetzt setzt der Hersteller nach eigenen Angaben vierstellige Losgrößen bei Sonder-Zahnrädern um –da sie schnell, kostengünstig und präzise lasergesintert werden könnten.



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 3
Ausgabe
3.2019
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de