Eine vorausschauende Schutzabdeckung

Schutzabdeckung löst Bestellung zum Austausch aus

Wenn der Faltenbalg vorausschaut

Arno_Arnold_Auge.jpg
Die vorausschauende Instandhaltung hat bei Arno Arnold einen Namen: Connected Cover. Bild: Arno Arnold
Anzeige
Arno Arnold macht den Faltenbalg vorausschauend. Die Maschinenschutzabdeckung meldet sich, bevor sie ausfällt und löst selbstständig eine Bestellung zum Austausch aus.

Fällt die Schutzabdeckung in Form eines Faltenbalgs aus, drohen dem Anwender erhebliche Ausfallzeiten seiner Maschine. Umso wichtiger ist es, dass diese Systeme sich selbstständig melden, bevor es zur Störung und damit zum Ausfall kommt. Kein Wunder, dass das Predictive Maintenance genannte Prinzip der vorausschauenden Instandhaltung den Hersteller Arno Arnold schon länger umtreibt – genauer: die Auseinandersetzung mit dem intelligent-kommunizierenden Schutzsystem.

Aus zahlreichen, beim hessischen Hersteller mit Sitz in Obertshausen generierten Ideen konkretisierte sich der „selbstmeldende Balg“ heraus. Dieser meldet nicht nur die Störung, sondern löst sogleich eine Bestellung zum Austausch des Balgs aus. Das Ergebnis ist eine in die Abdeckung integrierte Zustandsüberwachung der Schutzabdeckung. Diese Komponente haben die Konstrukteure von Arno Arnold in der Produktneuheit namens Connected Cover umgesetzt. Einblicke in ihre Innovation gaben die Balgspezialisten erstmals auf der Werkzeugmaschinenleitmesse EMO im Herbst letzten Jahres.

Kernstück dieser vorausschauenden Instandhaltung sind Sensoren, die im oder auf dem Faltenbalg angebracht werden. Bedingt durch seine Elastizität und Knickbeständigkeit werde das Sensorelement, selbst bei ständiger Knickbewegung des Faltenbalges im Fahrbetrieb, im Wesentlichen nicht beschädigt, heben die Experten hervor. Im Ergebnis führe dies zu einer sehr hohen Prozesssicherheit und einer Minimierung der Fehlerquote. Da sich verschiedene Sensorelemente über die gesamte Länge des Faltenbalges verteilen, ist eine lückenlose Überwachung des Balges machbar.

In das Laminat eingebrachte Sensoren sind geschützt vor äußeren Einflüssen

In einer weiteren Ausführungsform besteht die Faltenbalgwand aus zumindest einem doppellagigen Laminat, wobei die Sensorelemente in das Laminat eingebracht sind. Diese Möglichkeit bietet den Sensoren Schutz vor äußeren Einflüssen. Die Meldungen können dabei in einem Alarmsystem Teil der Vorrichtung sein oder in ein bereits vorhandenes Datensystem integriert werden.

Bei dem neuesten Produkt der Connected Cover-Serie ist besonders die Möglichkeit interessant, dass der Balg eine Bestellung zum Austausch auslösen könnte. Ähnliche Überlegungen entstammen dem Bereich der Kühlschränke. So könnten onlinefähige Kühlschränke registrieren, wenn die Milch aufgebraucht ist und selbstständig Nachschub beim Supermarkt ordern. Auch im Fall des Faltenbalgs ist die Verfügbarkeit gewährleistet. Der Nutzwert dieser Lösung ist in der Produktion sicherlich nicht nur höher, sondern vermeidet auch kostspielige Ausfälle: Spart doch der gewährleistete unterbrechungslose Betrieb der Maschine der Materialwirtschaft des Maschinenanwenders wertvolle Arbeitszeit. (dk)

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 32
Ausgabe
32.2018
LESEN
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Schläuche

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Informationen über Schläuche.

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de