Startseite » Themen » Elektromobilität »

Vor allem der Mittelstand soll profitieren

Zentrum für Elektromobilproduktion an der RWTH Aachen eröffnet
Vor allem der Mittelstand soll profitieren

Auf ihrem Campus im Stadteil Melaten hat die RWTH Aachen ihr neues Zentrum für Elektromobilproduktion (ZEP) eröffnet. Die Einrichtung zählt zum Cluster für Integrative Produktionstechnik und besteht im Endausbau aus einer Anlauffabrik, einem E-Mobilitätslabor (E-Lab) sowie einer Demonstrationsfabrik. Der für den Aufbau federführende WZL-Professor Achim Kampker sieht das Zentrum als „eine bisher einmalige Forschungsumgebung“. Mit den Fertigungsressourcen könnten entlang der gesamten Prozesskette neue Freiheitsgrade genutzt werden bei der Montage von Elektrofahrzeugen sowie der Fertigung der Kernkomponenten der Lithium-Ionen-Batterie sowie des Elektromotors.

Mit dem ZEP, hob NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin hervor, leiste Nordrhein-Westfalen einen weiteren wichtigen Baustein beim Ausbau der Rolle Deutschlands zum Leitanbieter von Elektromobilität. „Produkte entwickeln und auf Herz und Nieren testen“, so Dui weiter, „das ist vor allem für kleine und mittlere Unternehmen ein unverzichtbarer Bestandteil des Entwicklungsprozesses hin zu qualitativ hochwertiger Elektromobilität Made in Germany – Made in NRW.“ Er sei sich sicher, dass sich das ZEP „erfolgreich zwischen Forschung und Produktion positionieren und zum Wissenstransfer aus den Hochschulen in die Unternehmen beitragen“ werde. dk
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de