Digital Factory

Fertigungsprozesse mit ERP auftragsübergreifend planen

Chief_Engineer_in_the_Hard_Hat_Holds_Laptop_with_3D_Component_Model_on_it's_Screen._In_the_Background_Modern_Factory_Equipment.
Die aktuelle Version ams.erp 9.0 bietet eine erweiterte Schnittstelle zu den CNC-Steuerungen der eingesetzten Maschinen. Bild: AMS.Solution
Anzeige
Der ERP-Anbieter AMS.Solution stellt in Hannover sein aktuelles Release vor, mit dem CNC-Maschinen in der Fertigung direkt an das ERP-System angebunden werden können.

Auf dem VDMA-Gemeinschaftsstand (Halle 7, E26) zeigt das Beratungs- und Softwarehaus AMS.Solution sein aktuelles Release 9.0 seiner Business Software ams.erp. Als projektorientiert arbeitendes Auftragsmanagementsystem erfüllt das ERP-System laut Anbieter die spezifischen Prozessanforderungen der Einzel-, Auftrags- und Variantenfertigung.

Anbindung an CNC direkt im ERP

Im Bereich Fertigung vertieft die Software die Anbindung an CNC-Steuerungen des Maschinenparks und sorgt dafür, dass sich Fertigungsprozesse auftragsübergreifend planen und steuern lassen. Die Schnittstelle unterstützt den bidirektionalen Austausch der aktuellen Auftrags- und Betriebsdaten: Zu Beginn eines neuen Produktionsauftrags übermittelt das ERP die zu fertigende Baugruppenstruktur an das Schachtelprogramm der im Zuge der Reihenfolgeplanung ausgewählten Maschine. Wenn der Schachtelplan steht, wird die Spezifikation des erforderlichen Materials an die Materialwirtschaft übermittelt, die das passende Blech bereitstellt. Sobald das CNC-Programm abgearbeitet ist, sendet die Werkzeugmaschine die vom Auftragsmanagement benötigten Daten an das ERP zurück. Hierzu zählen vor allem die Fertigmeldung, die Maschinenzeit und die Verschnittmenge.

Web-Anwendung von AMS mit benutzerfreundlicher Oberfläche

Außerdem hat das Unternehmen seine Web-Anwendung ams.taskmanager weiterentwickelt. Diese bietet nun eine leicht konfigurierbare Benutzeroberfläche, auf der sich Aufgaben jeglicher Art frei strukturieren lassen. So können Anwender flexibel festlegen, wer wann welche Informationen zu liefern oder weiterzuverarbeiten hat. Um den jeweiligen Vorgang vereinbarungsgemäß abzuschließen, schafft der Taskmanager einen reibungslosen Kommunikationsfluss – und durch die Integration mit dem herstellereigenen ERP-System stehen sämtliche ERP-Daten online zur Verfügung, heißt es.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 18
Ausgabe
18.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de