IAMD

Verdrahten mit UL-Zulassung

luetze.jpg
Bild: Hersteller
Anzeige

Lütze (Halle 9, Stand D54) hat die M12-Steckverbinder mit Push-In-Technik um die UL-Zulassung (cURus) ergänzt, sodass diese jetzt die Sicherheitsanforderungen für den nordamerikanischen Markt erfüllen. Die Push-In-Technik bietet Anwendern laut Anbieter Vorteile bei der Verdrahtung konfektionierter Leitungen, denn die Verbinder werden werkzeugfrei gesteckt – ohne vorheriges Öffnen der Kontaktstelle. Der Weinstädter Hersteller bietet die Steckverbinder in verschiedenen Ausführungen und mit Farbzuordnung gemäß EN 60947-5-2. Eine Permanentfeder sorgt für gleichbleibenden Druck auf die Kupferadern, auch nach langer Betriebsdauer und bei Vibration.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 29
Ausgabe
29.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de