Startseite » Allgemein »

Mit Excelation.io Wartungsaufgaben zuweisen, organisieren und kontrollieren

Digitalisierung
Mit digitalem Wartungstool zur Instandhaltung 4.0

Die Instandhaltung auf dem Papier gehört so langsam der Vergangenheit an. Stattdessen gibt es digitale Tools, die die Aufgaben der Wartungstechniker bündeln. Dies bietet Effizienz aller betrieblich genutzten Anlagensysteme und erhöht die Arbeitssicherheit. Zudem strafft es die Prozesse der regelmäßigen und außerplanmäßigen Wartungen, Reparaturen, Reinigungen und Kontrollen.

» Lutz Wolf, Geschäftsführer für Marketing & Produktmanagement, Dr. Eckhardt und Partner

Mit Industrie 4.0 nimmt die Instandhaltung an Komplexität zu. Weil Excel-Tabellen an den Anforderungen agiler Zusammenarbeit scheitern, entwickelte Dr. Eckhardt und Partner Excelation.io. Die smarte Wartungsmanagement-Software integriert aufgrund ihrer offenen Architektur zahlreiche IoT/IIoT-Komponenten: Über 300 zertifizierte Softwarebibliotheken stehen für die Anbindung der IoT/IIoT Geräte zur Verfügung, mit denen Anwender dezentrale Anlagen in die Cloud bringen.

Web-Features wie Geräteverwaltung, Datenvisualisierung oder Fernsteuerungsfunktionalität kommen in der industriellen Instandhaltung ebenso zum Tragen. Über Restful-API-Schnittstellen finden eigene Systeme wie CRM oder ERP Anschluss. Darüber hinaus vereinfacht das Tool Management die Betriebs- und Arbeitssicherheit: Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) schreibt wiederkehrende Prüfungen von Maschinen und Anlagen vor – Entscheider müssen Prüfprotokolle führen, die sie im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung und in internen Arbeitsausschusssicherheitskreisen dokumentieren. Die intelligente Anwendung bewahrt die Dokumentationen nach der Prüfung auf. Leicht erkennbare Symbole illustrieren zudem fehlende Protokolle oder Informationen.

Das User-Management ermöglicht es, weitere Rollen und Berechtigungen anzulegen. Auch die Anbindung an das Active Directory eines Unternehmens gelingt, was den Zugriff per Single-Sign-On (SSO) erleichtert. In dieser Variante des Tools melden sich Nutzer mit ihren Zugangsdaten an, wie sie es von unternehmensinternen Anwendungen kennen.

Die Software dient zudem als Kommunikationskanal und schafft eine Informationsbasis sowohl für PC als auch für Mobilgeräte, indem es alle berechtigten Nutzer ohne Medienbruch miteinander verbindet. Nahtlos, direkt und papierfrei kommunizieren sie via App miteinander und organisieren erforderliche Handlungsabläufe – von jedem Ort aus.

Planungssoftware bringt Entscheider und Ausführende zusammen

Exceliation.io stellt zwei Ansichten zur Verfügung: die Manager- und die Technik-Ansicht. In der „Manager-App“ legen Entscheider die Anlagen, Fahrzeuge und Objekte, deren Standort, diverse Hintergrundinformationen, Wartungstermine und -intervalle bestimmt werden sollen, fest. Anschließend ordnen sie diese entweder internen oder externen Wartungsbetrieben zu. Sie planen spontan anfallende Anlagenwartungsaufgaben sowie regelmäßige Prüfprozesse im Rahmen des Arbeitssicherheit-Managements, teilen sie über die Cloudlösung dem zuständigen Fachpersonal zu und überwachen die Durchführung.

Der Austausch zwischen Entscheidern und Technikern erfolgt digital. Alle Parteien bleiben remote auf dem aktuellem Stand. Die Ampelfunktion zeigt an, wenn baldiges Handeln nötig ist. Sie ruft, wenn erforderlich, zu konkretem Eingreifen auf und erinnert an ausstehende Termine. Von der Fachkraft am Ort des Geschehens eingetragene Notizen erkennen andere Anwender mit einem Blick. Auch können Kosten erfasst werden und Push-Nachrichten berichten von auftretenden Problemen.

Bei Anbindung von IoT/IIoT-Geräten offenbart die Cloudlösung die jeweiligen Zustandsdaten, um wendige Instandhaltung anstatt starrer Rhythmen zu ermöglichen.

Die Technik- und Sicherheitsfachkräfte greifen auf die „Technik-App“ zu. Alle relevanten Daten tragen sie direkt am Ort des Geschehens ein. Mobil und in Echtzeit. Nicht immer eine Selbstverständlichkeit, denn Industrie 4.0 zum Trotz halten viele Zuständige die Ergebnisse nach einer Prüfung von Anlagen noch in manuellen Checklisten fest und pflegen sie später in Excel ein. Das mündet in unübersichtlichen Tabellen und überfüllten Ticketsystemen. Schwer lesbare Vermerke bremsen das Tempo und führen zu Fehlern. Mit einem digitalen Wartungstool erkennem Techniker in ihrer Ansicht Assets per QR-Code, tauschen Informationen aus und dokumentieren vor Ort Auffälligkeiten, Kosten, Arbeitszeiten. So ersetzen sie das Klemmbrett und die unübersichtlichen Excel-Listen.

Beide Ansichten sind an PC, Tablet und Smartphone nutzbar. Eine sich überschneidende Kommunikationsschicht sorgt für sekundengenauen Austausch zwischen allen Beteiligten und informiert über Sachverhalte zur Anlage, zum Fahrzeug oder zum Objekt. Damit mindert das schlanke Tool manuellen Kraftaufwand und bündelt schlagkräftig Terminkoordination, Mängeltracking sowie Einsicht in Progression.

Mehr Infos: www.excelation.io

Kontakt:
Dr. Eckhardt + Partner GmbH
Kronberger Straße 2
65812 Bad Soden am Taunus
www.epgmbh.de


Schluss mit Papier und Excel-Tabellen

Industrie 4.0 hat längst Einzug in die Instandhaltung gehalten. Excel-Tabellen werden den Anforderungen an der notwendigen agilen Zusammenarbeit nicht mehr gerecht. Abhilfe schaffen digitale Wartungstools, auf die Unternehmen umsteigen sollten, um ihre Prozesse zu verbessern und die Arbeitssicherheit zu erhöhen. Diese Tools bieten Instandhaltern einen Überblick über all ihren Aufgaben – von außerplanmäßigen Wartungen, Reparaturen, Reinigungen und Kontrollen – und dient als Kommunikationskanal für alle Beteiligten. Ganz einfach vom PC oder mobilen Endgerät, das heute sowieso jeder besitzt.

Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de