Startseite » Themen » Logimat »

Bewegungsenergie wird ins Stromnetz eingespeist

Energiesparprogramm
Bewegungsenergie wird ins Stromnetz eingespeist

Bild: Hersteller
Ein intelligentes System für die effiziente Nutzung von Energie in automatischen Lagersystemen präsentiert Kasto Maschinenbau (Halle 1, Stand J11) am Beispiel eines Unitower-Turmlagers. Damit lässt sich überschüssige Bewegungsenergie, die zum Beispiel beim Abbremsen des RBG oder beim Senken des Hubwerks entsteht, in Strom umwandeln und ins Netz zurückspeisen. Anwender können so den Stromverbrauch ihrer Lagertechnik um bis zu 40 % reduzieren. Nun stattet der Hersteller seine Automatiklager auf Wunsch mit einem integrierten Energiespeicher aus, der die Energie flexibel nutzbar macht. Das verbessert die Netzqualität, da die Entnahme aus dem Stromnetz kontinuierlicher stattfindet und Lastspitzen vermieden werden.
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 1
Ausgabe
1.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de