Startseite » Themen » Qualitätssicherung »

Sechstausend Bauteile im Griff

Zulieferer USD setzt auf Messtechnik von Wenzel
Sechstausend Bauteile im Griff

Anzeige
Qualitätssicherung | Ob Kleinstbauteile für Herzschrittmacher oder tonnenschwere Werkstücke für Baumaschinen – die USD Formteiltechnik GmbH fertigt so ziemlich alles. Entsprechend hoch sind die Anforderungen in der Qualitätssicherung.

Zum Portfolio von USD gehören nicht weniger als 6000 verschiedene Kundenzeichnungsteile. Dabei kommen Fertigungsverfahren wie Feinguss, Druckguss, Sintern, Stanzen oder Drehen zum Einsatz. Auch der Kundenkreis ist bunt gemischt. Bedient werden die Automobil- und Baumaschinentechnik, die Landmaschinen- und Lebensmitteltechnik, der Medizinbereich, die Optikindustrie sowie der Maschinen- und Apparatebau.

In der Qualitätssicherung brauchte USD deshalb ein Messgerät, das die vielfältigen Anforderungen abdecken kann. Fündig wurden die Spezialisten aus dem Sauerland beim Messtechnikhersteller Wenzel, der das Koordinatenmessgerät LH 65 bereitstellte. Mit der Maschine lassen sich mikrometergenaue Daten zur Länge, Form und Lage der Teile zuverlässig und schnell ermitteln. Die erforderliche Messgenauigkeit liegt in Abhängigkeit der Bauteilgröße in der Regel unter 10 µm. Kein Problem für das Portalmessgerät, das mit einem motorischen Dreh-Schwenkkopf PH10M und einem kompakten Messtaster TP200 von Renishaw ausgestattet ist.
Die geforderte Genauigkeit und die hohen Maschinenlaufzeiten werden auch möglich durch den Einsatz von hochwertigen Komponenten. So sind bei den luftgelagerten Portalmessgeräten von Wenzel die Basisplatten, Traversen und Pinolen aus Granit gefertigt, dem Material der ersten Wahl für Messgeräte. Das eingesetzte Programmpaket „Quartis“ gehört zur neuesten Generation. „Die Mess-Software ist umfangreich, bietet viele Funktionen und ist trotzdem leicht zu bedienen ist“, kann Michael Seibel, Leiter der Qualitätssicherung bei USD, bestätigen.
Die Messlösung ist zudem den ständig wechselnden Anforderungen durch die unterschiedlichen Bauteile gewachsen. Auch bei komplexen Werkstücken kommt USD schnell zu aussagekräftigen Messreihen. So mussten die Sauerländer zum Beispiel ein Bauteil zur Abgasrückführung für einen deutschen Automobilhersteller fertigen und die Qualität absichern. Dabei kam es vor allem auf die Profilformtoleranz an. Mit dem neuen Koordinatenmessgerät wurde verifiziert, dass das Bauteil die strömungstechnischen Vorgaben erfüllt. Die Messungen gegen die 3D-Daten konnten zeitsparend durchgeführt und der Fertigungsauftrag termingerecht abgewickelt werden. Entscheidend dabei war auch, den Einfluss des Bedieners auf die Messergebnisse möglichst zu vermeiden und die Messabläufe weitestgehend zu automatisieren.
Bevor das Messgerät im temperierten Messraum von USD installiert wurde, stand ein strenger Auswahlprozess an. Dazu verglichen die Spezialisten aus dem Sauerland mehrere Messlösungen von verschiedenen Herstellern. „Wichtig waren für uns die automatischen Messabläufe“, so USD-Chef Christian Kosak. „Der Anwender sollte wenn möglich keinen Einfluss auf das Messergebnis haben.“ Weitere Kriterien waren Genauigkeit, Messdurchsatz, eine leistungsstarke und einfach zu bedienende Software und die Anbindung an die vorhandenen CAD- und CAQ-Systeme. „Am Ende hat auch das Servicekonzept zu unserer Entscheidung beigetragen“, ergänzt Michael Seibel. Neben den klassischen Servicetätigkeiten wie Wartung, Reparatur und Ersatzteilwesen bietet Wenzel weiterführende Dienstleistungen an. Hierzu gehören ein Online-Service sowie Trainings- und Messdienstleistungen. (ub) •
Anzeige
Industrieanzeiger
Titelbild Industrieanzeiger 15
Ausgabe
15.2020
LESEN
ABO
Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de