Kollaborative Roboter

Der Cobot für den Spritzguss

Sepro01.jpg
Das Konzept „SeproBot“ nutzt konventionelle Roboter. Hier der neueste und kleinste 3-achsige Universalroboter von Sepro, der Success 5.Bild: Sepro
Anzeige
Neben neuen Linearrobotern stellte Sepro auf der Fakuma 2018 das Konzept der vorkonfigurierten, kollaborativen Roboterlösung vor, die für den Spritzguss schnell und einfach implementiert ist – den „SeproBot“.

Heute arbeiten fast alle in der Spritzgießfertigung eingesetzten Roboter vollautomatisch und ohne menschliche Eingriffe. Doch das wird sich ändern. Nach einer internen Analyse von Sepro Robotique werden 2025 die Hälfte eine begrenzte Mensch-Roboter-Interaktion erfordern und 10 % sogar vollständig kollaborativ operieren. „Das Interesse an kollaborativen Robotern wächst definitiv“, merkte Claude Bernard auf der Messe an, Product Marketing Director.

SeproBot ist für jene Hälfte der Spritzgussanwendungen vorgesehen, die eine begrenzte Mensch-Roboter-Interaktion erfordern – wenn zum Beispiel ein Bediener gelegentlich Materialien in die Fertigungszelle bewegen oder Teile entnehmen muss. Sicherheitseinrichtungen verhindern dann Roboterbewegungen, die den Menschen Schaden zufügen könnten.

Der SeproBot setzt dabei die volle Geschwindigkeit nur dann herab oder stoppt, wenn Menschen den überwachten Raum betreten, und kehrt danach wieder zu ihr zurück. So ist er zwei- bis dreimal schneller als ein üblicher Cobot.

Sepro kombiniert dafür 3-, 5- oder 6-achsige Roboter mit Schutzsystem und integriertem Sicherheitssystem. Da dies konventionelle Roboter sind, sind sie schnell bereitgestellt.

Anzeige

Industrieanzeiger

Titelbild Industrieanzeiger 18
Ausgabe
18.2019
LESEN
ABO

E.ON: Energie für Unternehmen

E.ON für Unternehmen

Energielösungen für Unternehmen

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Tipps der Redaktion

Unsere Technik-Empfehlungen für Sie

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Aktuelle Whitepaper aus der Industrie

Unsere Partner

Starke Zeitschrift – starke Partner

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de